Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Braten
Frühling
Resteverwertung

Rezept speichern  Speichern

Penne Rigate - Pfanne mit Wildkräutern

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 14.05.2008



Zutaten

für
125 g Penne Rigate
50 g Wurst (Jagdwurst)
1 kleine Zwiebel(n)
25 g Brennnesseln, frische
30 g Löwenzahn, frischer
3 EL Semmelbrösel
3 EL Margarine oder Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen und abgießen.

Die Wurst in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Beides in Margarine oder Öl leicht anbraten. Die gegarten Nudeln in die Pfanne geben, mit dem Semmelmehl vermengen und anbraten. Die Brennnesseln waschen und klein hacken und unter die Nudeln geben.

Das Feuer abschalten, die Löwenzahnblätter grob hacken, dann unter das noch heiße Pfannengericht mischen. Auf den Tellern anrichten und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Ja, Wildkräuter richtig angewandt sind gesund und schmecken auch. :-))

30.06.2016 20:25
Antworten
Mila0309

Hallo, das Rezept ist toll, ich habe es bisher zweimal gemacht und es schmeckt sogar meiner ganzen Familie (und das will was heißen

30.06.2016 08:23
Antworten
cookiecookiemuffin

Das klingt toll! Ich hab viel WIldkraut bei mir rumliegen und kann die nicht mehr in Salatform sehen :D Werde aber Farfalle statt Penne nehmen und das Ganze mit Schmand abschmecken, weil ich noch nen offenen Becher im Kühlschrank hab und dann lasse ich Semmelbrösel weg. Als Jagdwurstersatz werden wohl nicht nicht aufgegessene Minutensteaks von gestern kleingeschnibbelt dienen. Ein improvisierter Studentengericht halt. Aber wird bestimmt schmecken. :D

05.09.2014 14:58
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Kräuterjule, danke für das leckere Rezept! Wir haben heute erst mit unseren Kindern die Kräuter im Garten gesammelt und dann dieses Gericht gekocht. Es hat uns sehr gut geschmeckt und wir werden es sicher noch öfter mal kochen. Löwenzahn und Brennnessel wachsen bei uns in ausreichender Menge. ;-) LG, lieselnkaj

11.04.2010 22:37
Antworten
Kräuterjule

Hallo Korianderfee, ich freue mich schon auf dein Foto. Wird wieder eine Weile dauern, bis es freigegeben wird, aus Zeitgründen. VG Kräuterjule:-))

28.05.2008 00:30
Antworten
korianderfee

Hallo Kräuterjule! Heute gab es die Kräuternudeln, wie angekündigt die Kräuter als Pesto, mit einem Spritzer Zitrone, Walnüssen und Rapsöl. Hab noch ein paar Gänseblümchen drübergestreut. war sehr lecker! Dadurch, dass die Pesto zu den heißen Nudeln kam, waren die Brennhaare von den Brennesseln kein Problem...;-)) Vielen Dank nochmal für das schöne Rezept! LG, Korianderfee P.S.: Habe soeben ein Bild eingestellt

27.05.2008 13:09
Antworten
Kräuterjule

Hallo Korianderfee, das du die Wurst weg lassen willst ist ja oke, aber versuch doch mal die Kräuter frisch dazu zu bringen, so wie ich. ich habe nur die Brennnesseln wegen ihrer Brennhaare mit angedünstet, die restlichen Kräuter kamen so mit darunter. Das mit dem Käse ist i.O. und dann kannst du die Semmelbrösel weg lassen. Dieses Gericht zu variieren ist doch klar. Es soll wirklich als Anregung und besseren Verwertung der Wildkräuter dienen. Sie sind doch so gesund und viel intensiver, wie unsere herkömmlichen Vitaminspender. Vielleicht gibst dann auch wieder ein Feedback und stellst ganz und gar ein Foto rein. VG Kräuterjule:-))

24.05.2008 12:59
Antworten
korianderfee

Das hört sich lecker an!!! Ich werde aber wahrscheinlich die Wurst weglassen, aus den Kräutern eine Pesto machen und das ganze mit Parmesan essen...hmmmmh....oder die Kräuter doch andünsten?? Mal sehen... Jedenfalls danke für die Inspiration... lG, Korianderfee

24.05.2008 10:33
Antworten