Schnell
Suppe
Vorspeise
einfach
gekocht
spezial
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fenchelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.02.2003



Zutaten

für
3 Knolle/n Fenchel
1 Becher Sahne
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Würfel Brühe, klare
1 Tasse/n Wasser, heiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Fenchel und die Zwiebel klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Einen Würfel Klare Brühe in einer Tasse heißen Wasser auflösen und dazugeben. Im Anschluss die Knoblauchzehe gepresst zu dem Fenchel geben. Ca. 10 Minuten aufkochen lassen und mit der Sahne ablöschen.
Die Sahne einreduzieren und im Anschluss in den Mixer geben.
Vor dem Servieren mit knusprig gebratenen Weißbrotwürfel auffüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Mit 250 ml Brühe wurde es doch noch eine sehr leckere Suppe. Vielleicht kochte man vor 16 Jahren doch etwas anders...keine Ahnung, ich beschäftige mich damit erst seit 6 Jahren. Von mir 4 Sterne, weil die Basis sehr gut ist- verbessern kann jeder nach eigenem Geschmack. Gruß movostu

16.01.2019 15:51
Antworten
movostu

Ich bezweifele grade, dass bei EINER PORTION überhaupt eine Suppe dabei rauskommt. In meine Tasse gehen 170 ml...also nehme ich aufgerundet 43 ml Brühe. 1/4 Becher Sahne sind 50 ml...zusammen mit der Brühe 93 ml...für eine Suppe? Erst kommt die Brühe zum Fenchel, dann wird diese Brühe mit Sahne abgelöscht? Die Sahne einreduzieren? Heißt in diesem Fall die gesamte Flüssigkeit reduzieren...wozu, soll es nicht eine Suppe werden? Ich bin verwirrt. Gruß movostu

16.01.2019 14:51
Antworten
mrsmerian

Mir hat diese Suppe ausgezeichnet geschmeckt! Habe die süße durch Saure Sahne ersetzt.

26.04.2010 21:17
Antworten
juwa

...ich gebe ein Gläschen Pernod dazu.

15.12.2008 19:04
Antworten
ludwig-sport

Mir fehlte auch etwas der letzte Pfiff - ich habe beim 2.Mal einfach vorher 250g gemischtes Hack angebrutzelt und dann so weiter gemacht wie im Rezept.

31.01.2007 18:46
Antworten
Graubart

Hallo zum letzten Pfiff: Ich gebe zum mixen ein wenig Butter dazu. Vor dem Servieren noch geräucherten Lachs dazugeben. Es grüßt der Verfasser dieses Rezeptes

21.02.2004 20:21
Antworten
knuspernudel

irgendwie konnte mich das Rezept nicht überzeugen, der letzte Pfiff fehlte

08.10.2003 13:11
Antworten