Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Schmoren
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Paprikaschoten

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 07.02.2003



Zutaten

für
4 Paprikaschote(n), (ca. 750 g)
200 g Reis (Langkornreis)
2 Zwiebel(n)
125 g Speck, durchwachsen
10 g Butter
2 Ei(er)
4 EL Schlagsahne
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Muskat, frisch gerieben
150 g Käse (Gouda)
¼ Liter Tomatensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis kochen. Die Paprikaschoten halbieren und putzen. Die Zwiebeln pellen und ebenso wie den Speck in Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen, die Speck- und Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den abgetropften Reis dazugeben und kurz anrösten.
Eier mit Sahne, Salz, Pfeffer, wenig Muskat und 100 g geriebenem Käse verquirlen, vorsichtig unter die Reismischung rühren.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Eine feuerfeste Auflaufform einfetten, den Tomatensaft auf dem Boden der Form verteilen. Die Paprikaschoten mit der Reismischung füllen und mit der Öffnung nach oben auf den Tomatensaft setzen. Den restlichen geriebenen Käse darüber streuen.
Im Backofen ca. 30 Minuten garen. In den letzten Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, damit der Käse nicht zu dunkel wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Katinka186

Hallo, Danke für das tolle Rezept. Ich habe den Tomatensaft auch durch 3 Dosen passierte Tomaten mit Stücke ersetzt und statt der Sahne 1 Flasche Cremfine genommen. Das war super lecker. 4 Sterne dafür.

17.01.2016 13:06
Antworten
HappyKnuffi

War super lecker haben nur anstatt Tomatensaft passierte Tomaten genommen. Essen jetzt den zweiten Tag davon und haben noch einige über nun meine Frage: Könnte man die Paprika auch einfrieren? Vielleicht kann mir ja jemand helfen! LG Sarah

08.12.2014 20:04
Antworten
kimitsu

Hallo, ein tolles Rezept. Kannte gefüllte Paprika bisher immer nur mit Hackfleisch. Aber diese Variante hat mir auch sehr gut geschmeckt. War etwas skeptisch wegen dem Tomatensaft. Aber warm schmeckt das wirklich sehr lecker. Lg Tanja

03.07.2012 15:40
Antworten
Kochtruffel

Hallo Superlecker. Ich hab auch zusätzlich noch Pizzatomaten dazugegeben, da wir es gerne "soßig" mögen. Die Käse-Ei-Masse hab ich nur oben drüber gemacht und nicht untergerührt. Dazu gab es bei uns die Ofenfrikadellen von PicassosWelt. Konnte alles gleichzeitig in den Ofen. Sehr praktisch. Sternchen sind unterwegs. LG

26.04.2010 10:41
Antworten
Woodstock85

Hallo, habe das Rezept ausprobiert und muss sagen, trotz keiner Soße da ich nicht so der Soßenfan bin =) hat es sehr gut geschmeckt. Lg Woodstock85

17.03.2010 13:58
Antworten
mme49

Ich habe eine Frage: Wir dünsten die Zwiebel und den Speck an. Also ist das im Ofen rasch gar. Der Reis ist gar. Das Ei stockt sofort. Warum öffnen wir die Peperoni nicht oben, und blanchieren sie dann kurz in etwas Bouillon. Dann die Füllung einfüllen und nur noch kurz im Ofen überbacken. Ich bin der Meinung, dass so alles viel saftiger und aromatischer wird. Nach 30 Min. und 200° ist doch die obere Schicht der Füllung schon eher trocken. Siehe Foto-2. Mit freundlichen Grüßen, mme49

08.02.2010 13:23
Antworten
Riddel

Schönes Rezept, mal was anderes! Ich fülle die Paprikaschoten sonst immer nur mit Hack und muß sagen, diese Variante war auch lecker. Sehr gut war der Tomatensaft als Soße. Ich habe noch mehr als im Rezept angegeben rangetan, da wir gerne viel Soße mögen. LG Riddel

16.05.2008 18:45
Antworten
marydeath

Doch, das war wider Erwarten schon lecker (Ich mag eigentlich keine Paprika, ausser roh). Hab allerdings passierte Toamten, anstatt Tomatensaft genommen. Das ganze dann schön abgeschmeckt. Dazu gabs Kartoffeln mit Kräutern aus dem Backofen. Allerdings fand ich die Garzeit nicht ausreichend. Ich mag zwar Gemüse mit Biss, aber die Paprika waren schon noch sehr hart. Würde sagen min. 3/4 Stunde.

06.01.2007 00:24
Antworten
sanctuary

Hallo Tanit! Habe statt Tomatensaft eine Dose pürierte Tomaten mit dem Saft genommen! ( Bin ein absoluter Tomaten Fan!) Echt super lecker und schnell gemacht! Dankeschön!!!! LG Dani

31.08.2006 10:36
Antworten
keepcurry

Habe es schon ein paar mal gemacht. Bis jetzt die besten gefüllten Paprikas die ich kenne. DANKE!!!

12.04.2006 18:19
Antworten