Hauptspeise
Fisch
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Eingelegte Bismarckheringe

lactosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.05.2008



Zutaten

für
2 Gläser Fischfilet(s) (Bismarckheringe in mildem Aufguss) je 500 g
1 m.-große Möhre(n)
1 kleiner Knollensellerie
1 Apfel, säuerlicher
10 Körner Pfeffer - Körner, schwarze
1 EL Ahornsirup oder Zucker
50 ml Essig, heller
4 Zwiebel(n)
2 große Gewürzgurke(n)
2 Lorbeerblätter
125 g Mayonnaise, light
1 EL Gewürzmischung (Einmachgewürz)
500 ml Sahne - Ersatz (Alpro sol) oder Crème fraiche
500 g Joghurt, milder, laktosefreier
n. B. Worcestersauce
Pfeffer, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebeln schälen und in schmale halbe Ringe schneiden.

Die Möhre und den Sellerie schälen, in gefällige Stücke schneiden und halb weich kochen. Aus dem Wasser holen und in einem Multizerkleinerer klein schneiden, dann auskühlen lassen.
Das Kochwasser aufheben, noch einmal kurz aufkochen lassen und die Zwiebeln darin kurz blanchieren. Diese dann ebenfalls auskühlen lassen.

Den Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine etwas größere Schüssel geben. Essig, Ahornsirup, Pfefferkörner, Lorbeerblätter und Einmachgewürz hinzufügen und verrühren. Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden und unterheben. Nun Mayonnaise, Alpro sol oder Crème fraiche, 100 ml vom Aufguss der Bismarckheringe und den Joghurt dazugeben und unterrühren. Nun Zwiebelringe, Möhren- und Selleriestücke einrühren. Die Bismarckheringe aus dem Aufguss nehmen und in die Marinade legen. Mit Pfeffer und Worcestersauce würzen und abschmecken. Die Schüssel mit den Bismarckheringen abdecken und einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Dazu essen wir Pellkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

plumbum

Hallo madeleine-jennifer86, also mein Freund hat eine Lactoseintoleranz. Diese Intoleranz ist nicht so stark ausgeprägt und er kann eine Portion vertragen. Meine Freundin kann es so nicht essen. Sie, macht einfach die Mayonaise selber und hat dann eigentlich keine Probleme mit diesem Rezept. Mayo- Zutaten: -Eigelb -Zitronensaft -Essig -Senf -Öl -Salz,Pfeffer Man findet hier keine Milcherzeugnisse. Ich hätte auch bedingt lactosefrei schreiben können. Aber ich glaube das man dieses Rezept nach seiner eigenen Problematik ändern kann. Alternativ kann man auch "Ralfs einfache Mayonaise" herstellen und nimmt hier lactosefreien Schmand. In meinem Einmachgewürz sind enthalten: -Senfkörner -Dillsamen -Pfeffer -Coriander -Wachholderbeeren -Nelken -Lorbeerblätter -Chillis -Piment Auch hier findet man keine Milcherzeugnisse. Liebe Grüße plumbum

31.01.2009 17:00
Antworten
madeleine-jennifer86

Wenn das ein laktoseintoleranter Mensch essen kann, dann ist die Diagnose falsch gewesen. Mayonaise, Gewürzmischungen & Co. sollten bei laktosefrei absolut nicht verwendet werden.

31.01.2009 11:22
Antworten