Schnelle Lasagne


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Bechamelsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (153 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 13.05.2008 827 kcal



Zutaten

für
600 g Hackfleisch, gemischtes
3 Zwiebel(n), klein gehackte
3 Knoblauchzehe(n), gepresste
1 Dose Tomate(n) (Pizzatomaten) à 400 g
½ Pkt. Tomate(n), passierte, à 500 g
½ Tube/n Tomatenmark à 200 g
1 EL Oregano
1 EL Kräuter, italienische
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Lasagneplatte(n)
1 Pck. Käse (Gouda), geriebener, à 200 g
1 Becher Schmand à 150 g
evtl. Chili bei Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
827
Eiweiß
44,03 g
Fett
65,08 g
Kohlenhydr.
16,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Braten Sie die Zwiebeln scharf an und geben Sie das Hack und den Knoblauch dazu. Lassen Sie alles ca. 5 Min. braten. Löschen Sie mit den Pizzatomaten und den passierten Tomaten ab. Würzen Sie kräftig mit den Kräutern, Zucker, Pfeffer, Salz und etwas Chili - wer mag. Für die Konsistenz geben Sie das Tomatenmark dazu, bei Bedarf auch ruhig eine ganze Tube.

Füllen Sie nun die Hackfleischmasse dünn in eine möglichst eckige Auflaufform, damit die Lasagneplatten passen. Legen Sie eine Schicht Lasagneplatten darauf, dann wieder Hackfleisch und Lasagneplatten im Wechsel (bei meiner Form reicht die Masse für vier Schichten). Schließen Sie mit Hackfleischmasse ab, würzen Sie noch einmal mit Salz und Pfeffer und verstreichen Sie dann den Becher Schmand darauf. Abschließend wird die Packung Käse darauf verteilt.

Das Ganze kommt dann bei mir für ca. 40 Min. in den auf 175°C vorgeheizten Backofen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ich2312

Hallo,habe die Lasagne schon mehrfach gemacht und gerade quvh wieder zubereitet.. Ich nehme nur passierte Tomaten ( ohne Stückchen) ..weniger Tomaten Markt..anstatt Zucker- Agavensirup- gesünder und hat auch eine flüchtige süße..ansonsten nach Rezept..Mit den Kräutern ist es natürlich sehr wandelbar ... super Rezept

20.07.2021 15:17
Antworten
Onne1984

Wirklich sehr lecker, haben wir schon einige Male gemacht. Ich verrühre den Schmand immer mit einem kleinen Rest Sauce,so ist der Schmand nicht zu fest und man kann es einfacher über die Lasagne verteilen.

14.04.2021 13:01
Antworten
wee2de

Sehr, sehr lecker und einfach zubereitet. Habe saure Sahne verwendet und nicht so viel Tomatenmark wie angegeben. Dafür noch 3 kl. Tomaten zugegeben.

23.03.2021 11:18
Antworten
Carmen-Otto

Danke für das einfache und schnelle Rezept. Es war sehr lecker!

01.01.2021 13:59
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Olga, du nimmst ganz normale Lasagneplatten aus dem Supermarkt, sie müssen nicht vorkochen, sie garen innerhalb der 40 Min. im Ofen in der Soße. LG Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

28.08.2020 09:40
Antworten
gruenerseestern

Ich liebe Lasagne und hab's gelesen. Was ist daran jetzt schnell??? Ich mache meine Lasagne auch so

10.01.2009 13:20
Antworten
mareikaeferchen

naja- wenn man erst noch eine bechamel anrühren muss, dauerts es länger- dann gibt es ja auch leute, die die lasagneplatten selbst zubereiten oder die tomatensoße frisch zubereiten und erst noch tomaten häuten etc..... lasagnezubereitung kann man gut in die länge dehnen- mfg mareikaeferchen

10.01.2009 16:58
Antworten
zauberstern_032

Hallo, genau so machen wir unsere Lasagne auch immer. Geht schnell, schmeckt gut und ist nicht so kalorienhaltig wie eine Lasagne mit Bechamel. Obenauf legen wir dann noch ein paar frische Tomatenscheiben und dann kommt der Käse oben drüber. Schmeckt schön erfrischend. Wir bereiten gleich immer die doppelte Menge vor und frieren dann ein Rest Lasagne portionsmäßig ein. Sie bleibt beim einfrieren saftig. Anstatt Schmand kann man auch saure Sahne nehmen. Sehr gut zum vorbereiten. LG

09.01.2009 17:00
Antworten
zimtschnecke

Béchamelsoße ist gar nicht so fett, wie man denkt. Bei einer vergleichbaren Menge nimmt man mit Schmand viel mehr Fett zu sich. Schmand schmeckt durch seine Frische lediglich "leichter". LG, Zimty

13.06.2011 16:13
Antworten
mareikaeferchen

gab´s gestern abend nach langer zeit mal wieder und mein freund war hellauf begeistert- habe trotzdem die 4 personen menge gemacht, damit wir heute auch noch was davon haben, denn jetzt sind die gewürze erst richtig durchgezogen.... bild wird nachgereicht

05.10.2008 09:25
Antworten