Camping
einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Italien
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Studentenküche
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Tomaten und Basilikum

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 13.05.2008 459 kcal



Zutaten

für
400 g Tomate(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
½ Bund Basilikum, fein gehackt
400 g Nudeln (Fettuccini)
6 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
459
Eiweiß
13,50 g
Fett
11,93 g
Kohlenhydr.
73,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fettuccini al dente kochen und abseihen. Eine große Tasse vom Kochwasser auffangen.

In einer Schüssel die heißen Fettuccini mit den Tomaten, dem Olivenöl, dem aufgefangenem Kochwasser und dem Basilikum gut durchmischen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

plume89

Hallo, ich mag diese *kalten* Saucen. Hab vom Kochwasser allerdings nur eine viertel Tasse genommen und zusätzlich noch Zitrone darüber gegeben. LG

17.10.2017 11:54
Antworten
Schokomaus01

Das ist NICHT richtig! z.B. Fettuccine - Pasta Campofilonese aus Italien haben 33 % Vollei. 2019 ist die Auswahl aber schon größer, wie es 2014 war. LG Schokomaus01

27.03.2019 19:10
Antworten
pralinchen

Italienische Nudeln sind ALLE ohne Ei! Nicht nur Spaghetti

25.03.2019 15:04
Antworten
Schokomaus01

Ich habe noch Knoblauch- und Zwiebelwürfel in Olivenöl angeschwitzt und die Tomaten dazu geben. Rohe, kalte Tomaten zur heißen Nudel ist nicht mein Geschmack und ich habe Spaghetti genommen, da die ohne Ei sind. So finden wir die Pasta sehr lecker. Foto kommt. LG Schokomaus01

24.06.2014 12:02
Antworten