Frühlingsrollen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (179 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 11.05.2008



Zutaten

für
Teig - Blätter (große Frühlingsrollenblätter), TK
500 g Hackfleisch vom Rind
2 EL Ingwer, fein gewürfelt
1 EL Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 TL Chilischote(n), fein gewürfelt
1 Zwiebel(n), rot, gewürfelt
2 Frühlingszwiebel(n)
5 Blätter Chinakohl
2 Möhre(n)
150 g Sojasprossen
2 EL Sojasauce
1 EL Reiswein (Mirin) oder alternativ Sherry
Salz und Pfeffer
Zucker
1 EL Chilisauce, scharfe
2 EL Öl, neutrales
2 EL Öl (Sesamöl) aus gerösteter Sesamsaat
Chilisauce, süße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Teigblätter auftauen, aus der Packung entnehmen und mit einem feuchten Tuch bedecken.

Hackfleisch im Wok im heißen Öl (beide Sorten 1:1 mischen) unter Rühren krümelig braten, dabei Ingwer, Knoblauch, Chili und die gewürfelte rote Zwiebel hinzufügen. Sobald das Fleisch nicht mehr roh ist, die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln, in feine Streifen geschnittenen Chinakohl und Möhre, und schließlich die Sojasprossen untermischen. Alles vermischen und mit Sojasauce, Chilisauce, Mirin, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Füllung in ein Sieb geben und dort abkühlen lassen – die Bratflüssigkeit in einer Schüssel auffangen.

Die sehr gut abgetropfte Füllung in die Teigblätter wickeln und die Frühlingsrollen mit dem Schluss nach unten auf ein Backpapier legen. Erneut neutrales Öl mit Sesamöl mischen und die Frühlingsrollen damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C in 15-20 Minuten knusprig braun backen.

In der Zwischenzeit die Bratflüssigkeit zurück in den Wok geben, evtl. noch etwas nachwürzen und mit Speisestärke abbinden. Die Frühlingsrollen damit und mit süßer Chilisauce servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Großartiges Rezept. Wir haben ein ganzes Bund Frühlingszwiebel genommen da ich die restlichen nicht wegwerfen wollte und noch ein paar Glasnudeln darunter gemischt. Die waren noch von den Sommerrollen übrig. Da wir nur große Blätter beim China laden bekommen haben, hat die Masse für genau 8 große Frühlingsrollen gereicht. Die waren so was von lecker und kross. Grandios da ich nichts fritiertes mehr vertrage aber Frühlingsrollen liebe bin ich so was von Happy dieses Rezept gefunden zu haben. Bei uns gab es Selbstgemachte süß Scharfe Chilisauce (Rezept CK) dazu. Die wird es definitiv öfters geben. Selbst am zweiten Tag waren sie noch super. Zwar nicht mehr richtig kross aber auch nicht labrig wie ich es erwartet hätte. Definitiv verdiente 5 ⭐

28.03.2022 20:52
Antworten
Baraa

Das Rezept ist super. Aber es auf der CK Seite als Meal Prep anzupreisen ist Blödsinn. Knusprig gebacken oder gebraten schmecken sie nur frisch!! In der Dose transportiert werden sie labberig!

20.03.2022 17:44
Antworten
Aligator123456789

Leider ungenießbar ! Die Reisteigblätter werden im Backofen nicht knusprig - sind auch nach längere Backzeit zäh wie Leder .

24.02.2022 19:55
Antworten
KochMaus667

Hallo, ich habe auch das erste Mal Frühlingsrollen selbst gemacht und die waren sehr lecker! Da ich keine Teigblätter bekommen habe, wurden diese selbst gemacht. Leider habe ich sie etwas zu dick gerollt. Aber lecker war's und wird nochmal gemacht. LG Jutta

28.08.2020 11:59
Antworten
Messerfan

Wie groß waren denn die Teigblätter ? Die gibt es ja in vielen Größen. Außerdem wäre es schön, zu wissen wie groß das Endprodukt ist, sprich wie viele Lagen Teigblatt hat die Rolle nach dem Füllung einrollen ? Danke für schnelle Info ! Grüße

01.05.2020 18:18
Antworten
sunnyfan

Hallo! Reicht die Menge für 6 Frühlingsrollen oder für 6 Personen? Wieviel Rollen kriegt man dann heraus? Lg

25.07.2008 13:39
Antworten
Gelöschter Nutzer

Moin, es kommt natürlich ganz darauf an, wieviel Füllung man auf die Teigblätter gibt, aber ich habe immer ca. 12-15 Frühlingsrollen raus. Gruß Steph

25.07.2008 16:48
Antworten
Pinguinek

Ich habe aus der halben Menge 15 Frühlingsrollen erhalten. Mein Papier hat einen Durchmesser von 15 cm.

14.06.2020 23:34
Antworten
martele

Hallöle! Habe gestern dein Rezept ausprobiert. Das erste Mal , daß ich Frühlingsrollen selbst gemacht habe. Die sind wirklich total lecker geworden. Nicht so fett wie frittiert und doch schön knusprig. Die werde ich bestimmt wieder mal machen, auch auf Wunsch von meinem Mann, dem hats auch sehr gut geschmeckt. LG martele

13.07.2008 13:48
Antworten
fatzi

Hallo, wunderbar !! Ich habe sie bisher immer mit viel Öl im grossen Topf gebraten. Dass man sie auch im Backofen machen kann, wusste ich bisher noch nicht. Werde sie nun wohl öfters machen. Die Teigblätter kaufe ich getrocknet und weiche sie in etwas Wasser ein. Das geröstete/gebrannte Sesamöl gebe ich noch tropfenweise vor Verzehr oben drauf. Meines ist eine kleine Flasche mit einem Stecknadelkopf kleinem Loch. Grüssle Gisela

24.05.2008 08:35
Antworten