Rahmkuchen


Rezept speichern  Speichern

einfach und sehr lecker - unbedingt ausprobieren!

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (309 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.05.2008 5647 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

80 g Zucker
80 g Butter
200 g Mehl
1 Ei(er)
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker

Für den Belag:

2 Becher Crème fraîche
2 Becher saure Sahne
2 Becher Schlagsahne
3 Ei(er)
125 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
5647
Eiweiß
81,76 g
Fett
391,80 g
Kohlenhydr.
448,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten. Damit eine gefettete Form (ich nehme eine 26er Springform) auskleiden.

Für den Belag die Eier schaumig schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen. In kleinen Mengen nacheinander Crème fraiche, saure Sahne und Schlagsahne vollständig einrühren. Anschließend das Puddingpulver untermischen. Die Masse auf den Teig gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Tipp: Wer mag, kann noch Zimt darüber streuen. Ich mache das so ca. nach der Hälfte der Backzeit.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Voice369

Also ich nehme immer 200g Becher von allen und ja ich forme einen Rand für den Kuchen durch das hochziehen. LG und viel Erfolg

29.03.2021 19:41
Antworten
Rezept1234

Hallo zusammen 🤗 Ich würde den Rahmkuchen gerne backen, hätte jedoch Fragen und würde mich riesig über Antworten freuen 🥰 1. Es gibt bei uns Creme Fraiche von 150gr. bis 200 Gr. etc. --> sollten die Zutaten (Creme Fraiche, Sahne und saure Sahne in identischer Menge sein, oder ist das nicht entscheidend? 2. Wird der Boden am Springformrand hochgezogen um einen Rand "zu formen"? Vielen Dank vorab und einen schönen Sonntag 🌞🤗

21.03.2021 15:26
Antworten
PetraL75

Wir lieben diesen Kuchen. Hab beim letzten Mal noch eine kleine Dose Mandarinen auf dem Mürbeteig verteilt. Backzeit um 5 Minuten erhöht. Nicht erschrecken, er macht noch einen sehr flüssigen Eindruck nach dem backen. Ich habe ihn kurz im Backofen auskühlen lassen und ihn dann in Kühlschrank gestellt, er wird wunderbar fest.

01.03.2021 06:39
Antworten
nadnad2201

Absoluter Lieblingskuchen der ganzen Familie👍👍👍😍 ich habe auch das Puddingpulver schon vergessen und er war trotzdem super. Kann ihn zu 100% weiter empfehlen

30.01.2021 13:10
Antworten
TanjaFuller

Also ich hab den Kuchen wie im Rezept gemacht Fazit nach 1 1/2 Std war der Kuchen noch nicht durch in der Mitte und immer noch teigig . Schade für die ganzen Zutaten die man verschwendet hat zum probieren

23.10.2020 02:09
Antworten
wildeguddi

Perfekt! Du kriegst 5 Sterne von mir! Hab den Kuchen gestern gebacken, mit den folgenden, kleinen Abwandlungen: statt Creme Fraiche 2 Becher Schmand und statt saurer Sahne 500 gr. Magerquark (hatte kein Creme fraiche bzw. saure Sahne im Haus). Wie du vorgeschlagen hast, hab ich nach der Hälfte der Backzeit Zimt über den Kuchen gegeben. Die Backzeit musste ich allerdings verlängern, ich glaube insgesamt war er ca. 1 Stunde im Ofen. Mein Kuchen sieht haargenau so aus wie auf deinem Foto. Ergebnis: Perfekt! Anders kann ich es nicht beschreiben. Die Konsistenz und der Geschmack... einfach himmlisch, ich könnte nichts verbessern! Mein Mann und ich kamen gestern abend nicht mehr aus dem "mmmmhhh"-Sagen raus (mehr bringt man mit vollem Munde nicht zustande). Jeder, der dieses Rezept nicht ausprobiert, ist selbst schuld. Vielen Dank!! lg wildeguddi

26.08.2008 13:02
Antworten
danie30

Super lecker!!! Sehr einfach in der Zubereitung.Nur zu Empfehlen!!!!

24.08.2008 09:05
Antworten
julisan

Hallo, Dein Rezept hört sich ja total lecker an. Meine Frage dazu wäre, kann man unter den Teig Früchte mischen? Wie wirkt sich das Ganze auf den Belag aus, wegen evtl. Wässrigkeit? Hast Du es vielleicht schon mal probiert? ( Marillen, Kirschen, Äpfel, Birnen,...) Danke LG julisan

13.05.2008 18:54
Antworten
kris131982

Hallo Julisan, ich wollte es schon mit Mandarinen ausprobieren, bin aber noch nicht dazu gekommen. Denk aber schon, dass es mit Früchten funktioniert. Lass es mich wissen, wenn Du es rausgefunden hast. LG Kris

14.05.2008 09:25
Antworten
bobbelchen73

In meinen Rahmkuchen mache ich immer eine kleine Dose Mandarinorangen (gut abgetropft). Schmeckt erfrischender und schmeichelt dem Rahmkuchen. Peppt ihn auf, nichts wässrig oder so..

01.08.2011 07:11
Antworten