Schnelle Speckbrötchen


Rezept speichern  Speichern

schnell zubereitet und geht bei jeder Party sehr schnell weg

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.05.2008 1954 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
250 g Quark
4 EL Öl
1 Pck. Backpulver plus 1/2 TL noch extra dazu
1 Ei(er)
2 TL, gestr. Salz
3 EL Milch
50 g Käse, geriebener
150 g Rauchfleisch, gewürfeltes
1 EL Kümmel
etwas Käse, geriebener, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
1954
Eiweiß
105,73 g
Fett
79,82 g
Kohlenhydr.
197,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das gewürfelte Rauchfleisch in einer Pfanne auslassen und mit allen anderen Zutaten zusammenrühren (Käse und Kümmel kann man nach Belieben von der Menge her variieren). Aus der Masse kleine pflaumengroße Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kugeln noch mit Käse überstreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 20 Min. lang backen.

Sie schmecken am besten noch am selben Tag und sind wirklich schnell zubereitet.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schwobamädle

Schon mehrfach nachgebacken und immer wieder lecker. Allerdings habe ich die Salzmenge halbiert, was trotzdem noch fast zu salzig für meinen Geschmack. Sehr lecker auch mit feingewürfelten Zwiebelchen, die zusammen mit dem Speck angebräunt werden. Liebe Grüßle vom schwobamädle

06.12.2019 11:28
Antworten
Fishitarian

Auch lecker - statt Speck habe ich angebratene Zwiebel und Räucherlachs verwendet.

20.06.2019 17:52
Antworten
Ninino25

Lecker und einfach! Habe 100g des Mehls durch Roggenvollkornmehl ersetzt. Zusätzlich Kräuter der Provence in den Teig. Die Brötchen zum Teil mit Sesam und erst dann mit Käse bestreut. Bei mir waren sie nach 17 Minuten fertig. Ergab 24 kleine Partybrötchen, genau ein Blech.

27.12.2018 10:39
Antworten
Jo-Jo92

Hey ich möchte dieses Rezept jetzt auch mal nachmachen dünstet ihr die Zwiebeln vorher an oder tut ihr sie roh mit den den Teig? Für wieviele reicht denn eine portion?

03.10.2017 21:55
Antworten
Brookey

Einfach ein geniales Rezept, welches ich seit Jahren immer wieder backe! Ich habe das Grundrezept übrigens auch schon für andere Varianten verwendet: Statt Speck und Käse einfach Schokotropfen oder Rosinen nehmen und es gibt ein perfektes, fluffiges Schoko- oder Rosinenbrötchen! Auch getrocknete Feigen und Nüsse eignen sich prima. Für Vollkornmehl-Sorten braucht man allerdings immer etwas mehr Flüssigkeit (Milch oder Wasser). Also wie gesagt, es ist ein perfektes und dazu noch sehr einfaches Rezept!

14.07.2017 20:53
Antworten
Kochnudel2

Hab auch Zwiebeln dazu getan. War lecker! Tolles, schnelles Rezept! Glaube ich werde morgen gleich nochmal welche davon backen! :-) Bei mir musstensie nur irgendwie länger als 20 min backen... Vielleicht hab ich einfach zu viel käse in den teig.? ;-)

20.11.2009 15:33
Antworten
maeckeb

Super lecker! Habe einmal mit Katenschinken und einmal nur mit geriebenem Ementaler gemacht. Kann mir es mit Zwiebeln oder gerösteten Nüssen auch gut vorstellen! Lecker!!!!!! Evelyn

30.03.2009 10:30
Antworten
Huschelhexe

Hallo amy, habe soeben die Speckbrötchen aus dem Ofen geholt. Mmh, was für ein leckerer Duft durch das ganze Haus zieht - mein Mann hat probiert und für sehr gut befunden. Wird es jetzt öfter geben. Danke für das Rezept. LG Huschelhexe

27.08.2008 17:11
Antworten
silvie69

Hallo amy, die brötchen sind wirklich sehr lecker und echt schnell nachgebacken.Der teig ist etwas klebrig und ich wollte erst mehr mehl nehmen,hab dann aber die kugeln mit feuchten händen geformt und das hat wunderbar geklappt. Fazit:wird es bestimmt öfter geben. Danke für`s rezept. Liebe grüße Silvie

11.08.2008 16:37
Antworten
guanoapes

hallo amy ich habe deine speckbrötchen nachgebacken :) yummy kann ich nur sagen. ich habe roggenvollkornmehl verwendet, dadurch war der teig von der konsistenz her fast ein bisschen zu trocken. der käse wollte auf den kugeln auch gar nicht so leicht halten. geschafft hab ich es derwegen. ein ganzes blech voller brötchen :) gerochen haben die.. und geschmeckt auch super. wir haben sie noch warm gegessen, wahnsinnig lecker. aber auch abgekühlt schmeckten sie sehr sehr gut!!! tolles rezept tina

11.08.2008 06:43
Antworten