Gemüse
Hauptspeise
Europa
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Deutschland
Eintopf
Kinder
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Linseneintopf nach Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 11.05.2008



Zutaten

für
300 g Linsen
3 Möhre(n)
2 Kartoffel(n)
125 g Speck, geräucherter
1 ½ Liter Fleischbrühe
Salbei
Rosmarin
Salz und Pfeffer
evtl. Würstchen (Wiener)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Linsen am besten am Abend vorher in kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag die Linsen abseihen und in einen Topf geben. Möhren und Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Mit der Fleischbrühe und dem gewürfelten Speck zu den Linsen hinzufügen. Den Eintopf 25 bis 30 Minuten kochen.

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Salbei und Rosmarin abschmecken. Ich nehme immer getrocknete Kräuter, man kann auch gerne frische nehmen.

Für die Kinder gibt es immer noch Wienerle dazu.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

sehr lecker LG

19.01.2020 20:37
Antworten
gourmettine

Hallo! Sie kommt schon sehr nah an die von meiner Oma ran. Die hat allerdings immer geräucherte Mettwürstchen hinein getan. Wienerli, Frankfurter & Co. kannte sie damals nicht. Schmeckt uns sehr gut! VG Tiiine

13.12.2019 14:30
Antworten
yatasgirl

Hallo Linsensuppe geht immer auch bei 30 Grad ☺ War sehr lecker Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

23.07.2019 22:12
Antworten
Music4J

Es war ein sehr leckerer Linseneintopf :) hab auch die Kartoffeln zum Ende hin noch etwas mit dem Stampfer bearbeitet. ;) LG Music4J

07.06.2018 14:32
Antworten
kälbi

Auch ich hatte die Linsen noch etwas angedickt, da wir es nicht so suppig mögen. Ansonsten einfach und lecker, der Eintopf hat uns sehr gut geschmeckt. LG Petra

15.02.2018 10:09
Antworten
Eule25

Sehr lecker..selbst meine Mutter war begeistert und das ist nicht einfach....

26.12.2017 16:43
Antworten
Steph0407

Der Eintopf ist echt super lecker und einfach zu kochen. Ich habe zum Schluss noch den Kartoffelstamper ein paar mal benutzt, so wurde das ganze etwas dickflüssiger.

16.11.2017 10:07
Antworten
GretiundPleti

Solch eine gute Linsensuppe haben wir noch nie gegessen. Wirklich wie bei Oma. Mein Mann ist begeistert!

23.09.2017 10:32
Antworten
chey2000

Super Rezept.Weil einfach einfach lecker ist. Es hat alles genau gepasst,hatte leider nicht mehr so viele Kartoffeln, habe dann noch Rindswurst reingeschnippelt. Zum Schluß hab ich den Eintopf ein klein wenig angedicke,das mag meine Family. Werde ich auf alle Fälle wieder so machen. LG Chey

22.09.2016 08:39
Antworten