Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
Party
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chicas Pastasauce à la Bolognese

gemüsig, ohne Wein

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.05.2008



Zutaten

für
1.000 g Hackfleisch vom Rind
5 m.-große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
5 große Karotte(n)
4 Stange/n Bleichsellerie
3 Pck. Tomate(n), passierte à 400 g
3 Dose/n Tomate(n), geschälte in Tomatensaft à 400 g
Salz und Pfeffer, schwarzer
Gemüsebrühe, gekörnte
Paprikapulver, mild und rosenscharf
Olivenöl
1 TL Oregano, getrocknet
1 TL Salbei, getrocknet
1 TL Thymian, gerebelt
1 TL Basilikum, getrocknet oder
Kräuter, italienische, getrocknet
Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln und Knoblauchzehen klein würfeln und im Olivenöl glasig anbraten. Das Rinderhack dazu geben und krümelig braten.

Die Karotten würfeln, Selleriestängel in Scheiben schneiden und zusammen mit den passierten Tomaten, den grob zerteilten Schältomaten sowie dem Tomatensaft zum Fleisch geben. Mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen. Nach Belieben die getrockneten Kräuter unterrühren, wer das nicht möchte, lässt sie weg. Uns schmeckts besser mit den Kräutern.

Die Sauce nun mindestens 4 Stunden leicht köcheln lassen. Nochmals abschmecken, über Pasta geben und frisch geriebenen Parmesan darüber streuen.

Ich friere immer mehrere Portionen dieser Sauce ein und habe dann ratzfatz ein Essen auf dem Tisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

So eine feine Bolo. Sie schmeckt fantastisch. Sie durfte auch schon gestern Abend ein paar Stündchen köcheln. Wunderbar harmonisch die schönen Gemüse und Kräuter - fein abgestimmt - Wir haben kleine Makkaroni dazu gehabt. 5-STERNE-DE-LUXE Jule

18.07.2015 21:24
Antworten
chica*

Vielen Dank für den netten Kommentar und die Sternchen! Man ändert ja so einiges im Leben, aber diese Sosse mache ich nun schon seit fast 30 Jahren und wir mögen sie immer noch so gerne wie als junge Hüpfer ;o) saludos chica

18.07.2015 21:54
Antworten
schnucki25

sehr lecker,mehr kann man nicht schreiben außer das es wieder mal gekocht wird;-))) LG

16.06.2015 09:12
Antworten
chica*

Nein das ist nicht die Wurzel. Man nennt ihn auch Staudensellerie. Den kriegst du in jedem Supermarkt.

18.07.2014 09:14
Antworten
Basic77

Alles klar, jetzt weiß ich, was du meinst... Staudensellerie kenne ich!!! Vielen Dank für die schnelle Antwort... LG Basic77

18.07.2014 10:58
Antworten
Dorry

Lecker! Lecker! Lecker! Ich konnte ja die Menge der Tomaten kaum glauben - inzwischen ist die Angabe auch eindeutig, aber da kein Wein und keine Brühe reinkommt, also nur die Tomatenflüssigkeit, braucht man wirklich so viele! Chica, Du hast mich durch eine Bemerkung vorgewarnt, sonst hätte ich wohl einen zu kleinen Topf genommen. Jetzt ist alles gut und die restliche Bolo wird morgen in den Kälteschlaf geschickt, damit ich an heißen Sommerabenden nicht kochen muss. Vielen Dank, Chica! Tolles Rezept! Gruß Dorry

07.07.2011 17:59
Antworten
Stewe1309

Hallo Chica, danke nochmals! Ich habe die Sauce zwar nicht so lange köcheln lassen (hatte Hunger!), aber das Ergebnis war trotzdem super... LG Stewe

02.04.2011 11:21
Antworten
innisiflo

4 Stunden köcheln lassen? Das habe ich ja noch nie gehört. Wo soll denn da der Sinn sein? Oder ist das vielleicht ein Druckfehler? LG, innisiflo

24.07.2008 22:28
Antworten
chica*

Nein, das ist kein Druckfehler. Probiers einfach aus, danach kannst du urteilen. saludos chica

25.07.2008 06:51
Antworten
woelkchen77

hallo,4 stunden ist ok.ich lasse sie sogar noch länger kochen.um solänger sie kocht,umso besser schmeckt sie;-)laut manchen italienern soll man sie sogar die ganze nacht durchköcheln lassen.das lange kochen nimmt auch die säure aus der sauce(von den tomaten). mache auch immer große mengen und friere den rest ein,damit sich die kochdauer gelohnt hat.;-)

25.11.2008 12:37
Antworten