Bewertung
(5) Ø3,43
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.05.2008
gespeichert: 110 (0)*
gedruckt: 763 (2)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.03.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Paprikaschote(n)
800 g Hackfleisch, gemischtes
2 Pck. Sahne-Schmelzkäse
600 ml süße Sahne
2 Beutel Reis
200 g Käse (Emmentaler), geriebener
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Pfeffer, bunter
2 TL Brühe, klare, instant
2 Liter Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis ca. 10 Min. in Salzwasser kochen.

Das Hackfleisch in der Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit die Paprikaschoten waschen, putzen, in ca. 4 cm x 4 cm große Stücke schneiden und auf das Hackfleisch geben. Das Ganze weiter anbraten, bis das Hackfleisch gut durch ist (aber nicht kross!). Dann mit Wasser aufgießen und ohne Deckel bei hoher Temperatur so lange köcheln lassen, bis das gesamte Wasser verdampft ist. Mit buntem Pfeffer und Salz nach Bedarf würzen.

Die Sahne in einem Topf zusammen mit dem Schmelzkäse erhitzen und so lange rühren, bis der gesamte Käse geschmolzen ist. Diese Soße mit klarer Brühe abschmecken.

Das Hackfleisch-Paprika-Gemisch in eine Auflaufform geben, den Reis darüber verteilen und dann alles mit der Sauce übergießen. Je nach Größe der Auflaufform ggf. noch etwas Sahne zusätzlich darüber gießen, damit die Sauce bis zum Rand steht. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C bis 200°C ca. 40-45 Min. backen. Heiß servieren.

Dieses Rezept ist eine Eigenkreation und aus einer Not heraus entstanden, als ich eigentlich etwas ganz anderes kochen wollte. Die Mengenangaben sind daher "ca."-Angaben. Wer schärferes Essen gewohnt ist, kann durchaus etwas mehr Pfeffer und Salz ans Hackfleisch geben.