Falsches Apfel Tiramisu


Rezept speichern  Speichern

Abwandlung mit Quark und Butterkeksen

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 09.05.2008 220 kcal



Zutaten

für
500 g Quark
250 g Sahne
100 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
etwas Zitrone(n), abgeriebene Schale
750 g Apfelmus
36 Keks(e) (Butterkekse)
Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
220
Eiweiß
6,33 g
Fett
5,76 g
Kohlenhydr.
35,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 25 Minuten
Die Sahne steif schlagen. Den Quark mit Vanillezucker, Zucker und Zitronenabrieb so lange schlagen, bis der Zucker sich gelöst hat, das dauert 1-2 Minuten. Die Schlagsahne vorsichtig unterheben.

In eine Form als 1. Schicht die Butterkekse geben (ich nahm eine Brownieform, da reichten für die 1. Schicht genau 16 Kekse). Nun gut die Hälfte vom Apfelmus auf die Kekse geben, danach die Hälfte der Quarkcreme. Etwas Zimt darüber streuen. Noch einmal ebenso verfahren, sodass das Tiramisu mit der Quarkcreme abschließt. Nochmals etwas Zimt auf die Creme stäuben und das Tiramisu kühl stellen.

Es muss nun 4 Stunden ziehen, am besten wäre es komplett über Nacht, dann entfaltet es seinen ganzen Geschmack!

Es ist eine leichte und frische Variante! Wer es noch leichter mag, ersetzt Zucker gegen Süßstoff und Sahne gegen Cremefine!

Nährwert: (ergibt 16 kleine Portionen)
gesamtes Tiramisu: 1740.00 kcal/7285.03 kJ, 48g Fett.
pro Portion: 108,75 kcal/455,31kJ, 3g Fett.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schaech001

Hallo, also was an diesem leckeren Tiramisu falsch sein soll.....nichts...es ist sehr lecker und haut kalorienmäßig nicht so rein. Apfelmus habe ich auf die schnelle selber gemacht und als ich die Butterkekse aus der "Nasch-Schublade" holen wollte, entdeckte ich eine vergessene Packung Butter-Spekulatius.....damit war es sehr lecker und ist dann auch mal was für Weihnachten.... Liebe Grüße Christine

26.04.2020 14:30
Antworten
kopfgestalter

ich LIEBE dieses Dessert! selbst ein Freund, der Apfelmus nicht mag, war positiv überrascht. habe kein ganzes Glas Mus genommen, Vollkornbutterkekse, Creme Fine. lecker-leicht.. großartig

11.10.2018 00:01
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!! 5*

15.02.2018 13:32
Antworten
caro4784

Sehr lecker! Ich habe Vollkorn-Butterkekse genommen und die Creme mit etwas Mascarpone gepimpt. Außerdem noch ein paar frische Apfelstückchen auf die Mus-Schicht. Meine Gäste waren begeistert!

19.11.2016 18:00
Antworten
Schleckermäuler3

Bin ein großer Fan von der Apfel-Zimt-Kombi und Quark liebe ich auch. Also eigentlich könnte ich mit dem Rezept vollkommen glücklich sein, aber leider traf es gar nicht meinen Geschmack. Ich würde es nicht als Tiramisu bezeichnen, sondern eher als aufgepeppten Babybrei. Die Menge an Apfelmus hat uns erschlagen und das obwohl ich wesentlich mehr Butterkeksschichten gemacht hab, als im Rezept angegeben. Ich finde das Verhältnis Apfelmus - Butterkeks ist nicht stimmig. Wenn ich das Rezept nochmal ausprobiere, dann mit viel weniger Mus, lieber noch gedünstete echte Äpfel dazu und mehr Butterkekse. Immerhin, meine kleine Tochter, die aufgrund ihres Alters noch Brei isst, fand es gut. Dafür immerhin noch 2 Sterne.

21.05.2016 12:56
Antworten
Jona78

Hallo Zusammen, ein wirklich tolles winterliches Dessert! Habe es mit leichter Abwandlung zum Geburtstag meiner Schwägerin, die totaler Tiramisu-Fan ist gemacht und ein ganz dickes Lob dafür erhalten, welches ich an dieser Stelle gerne weitergeben möchte! Meine Abwandlung ist nur minimal und etwas kalorienärmer! Ich habe Crema Fine und Magerquark verwendet. Den Vanillenzucker durch frisches Vanillemark ersetzt und bei den Butterkeksen, die Vollkornvariante gewählt, die das Ganze noch geschmacksintensiver machte. Anschließend alles schön in einer Auflaufform geschichtet und herbstlich mit Schokoladenblättern und Zimt dekoriert! Da werden der Phantasie keine Grenzen gesetzt... !!! Vielen Dank für das tolle Rezept. Foto folgt, liebe Grüße Jona

02.11.2008 13:14
Antworten
Tschibi

hat sehr gut geschmeckt..mal etwas anderes als das herkömmliche tiramisu vielen liebeb dank

08.06.2008 21:40
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Seelenschein , da mein Kommentar für das CK Team anscheinend nicht gut genug war und entfernt wurde ,schreibe wieder. Ich habe es gemacht und hat uns sehr geschmeckt. Bild wird frei geschaltet ( hoffe zumindest) LG Jacktel

17.05.2008 17:40
Antworten
kengelchen

Na das hört sich doch supe lecker an, werd ich demnächst mal ausprobieren. Vorallem braucht man nicht extra den Herd an zu schmeissen. LG Kengelchen

14.05.2008 21:16
Antworten
Seelenschein

Ich hoffe das es schmecken wird ist ja doch relativ ungewöhnlich und nicht nach jedem Geschmack :)

15.05.2008 08:42
Antworten