Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Donauwelle

einfach und genial

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.05.2008



Zutaten

für
300 g Mehl
250 g Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 TL Backpulver
3 EL Kakaopulver
2 Gläser Sauerkirschen
½ Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
125 g Palmfett (Palmin)
250 g Margarine
4 Ei(er)
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
3 EL Wasser, heißes
2 EL Rum
2 EL Kakaopulver (kein Instantpulver)
Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Aus 300 g Mehl, 250 g Margarine, 200 g Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker, 1 TL Backpulver und 4 Eiern einen Teig anrühren. Den Teig halbieren und eine Hälfte davon auf ein gefettetes Backblech streichen. Unter den restlichen Teig das Kakaopulver mischen und über den hellen Teig streichen. Mit einer Gabel den Teig wellenförmig durchziehen.

Für den 1. Belag die Kirschen abtropfen lassen und auf den Teig geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, noch etwas 5 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.

Für den 2. Belag aus der Milch und dem Puddingpulver nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Nach dem Erkalten mit 250 g Margarine eine Creme daraus herstellen. Diese Creme dann auf den erkalteten Kuchen streichen.

Das Palmin zerlassen und 2 EL echtes Kakaopulver, 2 EL Rum und 3 EL Wasser dazu geben. Anschließend auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen so lange kalt stellen bis auch die Schokoladenglasur hart geworden ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angie80two

Ich mache die Donauwelle nun seit bestimmt schon 4 Jahren nach diesem Rezept. Und immer wieder gelingt sie super und findet überall Anklang! Es ist super!

23.12.2014 21:25
Antworten