Brathähnchen mit Kräuterkartoffeln und Gorgonzola - Dip


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 03.12.2003



Zutaten

für
1 Hähnchen, ca. 1000 g
6 große Kartoffel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
2 Zweig/e Rosmarin
50 g Gorgonzola, für den Dip
100 ml Sahne, für den Dip
30 ml Öl (Basilikumöl)
3 Stängel Petersilie, glatt, für den Dip
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Curry
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Das Brathähnchen waschen, abtupfen und in 2 Hälften schneiden. Von außen mit Salz, Pfeffer, Paprika und Curry würzen, von innen nur mit Salz. Auf die Fettpfanne des Backofens legen.
Die Kartoffeln schälen und längs halbieren, mit dem Basilikumöl vermischen und mit Salz würzen.
Den Backofen vorheizen, 190° Umluft. Das Hähnchen schon im Backofen braten, nach 15 min. das Blech herausnehmen und rund um das Geflügel die Kartoffeln platzieren, Knoblauchzehen dazwischen und Rosmarinzweige darauf. Das Gericht noch 45 min. backen lassen. In der Zwischenzeit für den Dipp die Sahne erwärmen und den Gorgonzola langsam darin schmelzen lassen, die Petersilie hacken und unterrühren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

homikimi

Habe das Hähnchen jetzt shon zum vierten mal gemacht. Es ist absolut super; meiner "Männer sind auch absolut bgeistert. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

08.05.2014 13:21
Antworten
Dosiris

Dass mit dem Gorgonzola-Dip hat mir gut gefallen, mal 'was ganz anderes zum klassischen Grillhähnchen. Ich habe Roquefort genommen, da ich es kräftig mag, dazu gab's einen schönen Salat und alle waren schwer begeistert!

15.01.2013 15:23
Antworten
Darket

Großartiges Rezept! Habe es jetzt ein paar mal so gemacht und es ist großartig! Bestreiche das ganze ebenfalls wie einige andere hier immer wieder mit aufgeschäumter Butter mit Gewürzen drin (Paprika, Curry, Rosmarin, Salz). Wem der Dip nur aus Gorgonzola und Sahne geschmacklich zu hart ist: Ich rühre immer noch etwas Creme Fraiche mit drunter. Macht das ganze etwas frischer und nimmt dem Gorgonzola die ganz arge Note ohne dass das ganze nicht mehr nach ihm schmecken würde.

17.07.2012 16:56
Antworten
Saucier_Philipp

klasse gericht!! auf jedenfall eine klasse sache so mach ich das auch immer... nur das ich dazu ne einfache thymianjus oder demi glace reichen würde.... evtl sogar spargel und champignons halbieren und als deko anlegen...natürlich vorher braten!!^^

12.05.2011 18:46
Antworten
DieKuchenBäckerin

das rezept ist einfach klasse und lässt sich in windeseile zubereiten! die kombi aus dem brathähnchen und dem gorgonzoladip - einfach lecker! habe zu den kartoffeln noch einige zwiebel-vierteln/-achteln gegeben. die waren später leicht gebräunt und herrlich karamelisiert. einfach mhhhh... DANKE für das rezept!

30.01.2011 18:02
Antworten
alina1st

Hallo! Bei uns gab´s das ganze Mit dip -habe soagr die doppelte menge davon gemacht- allerdings scheint mein hühnchen etwas größer gewesen zu sein? bei mir hat sich die backzeit jedenfalls auf gut 1 1/2 stunden verlängert, bis das hähnchen durch war! ich habe kurz bevor ich es rausholen konnte noch ein paar butterflöckchend arauf, damit das hähnchen eine leckere kruste bekommt und daraufhin dann auch die temperatur etwas hochgedreht... lg alina

15.08.2006 00:36
Antworten
Friesin

Hallo evalima! Es hat uns heute sehr gut geschmeckt. Hatte zu dem Öl noch den Saft einer halben Zitrone gegeben, mit den Kartoffeln in einem Gefrierbeutel eine halbe Stunde marinieren lassen. Einige Male ordentlich durchgeschüttelt und dann mit der Marinade zu den Hähnchen gegeben. Dazu gab es grünen Salat, alledings keine Gorgonzola-Soße (hatte keinen Käse im Haus). Schmeckte uns dennoch wunderbar. Vielen Dank für das gute Rezept. Liebe Grüße Elly

21.05.2006 14:26
Antworten
zuli

das rezept war unser"osterfesttagsschmaus". 7 gäste waren hellauf begeistert. ich habe die kartoffeln übrigens mit grünem pesto bestrichen. eine leckere variante! danke für das tolle rezept. l g, zuli

17.04.2006 22:28
Antworten
paradisecooking

Das ist ja mal was leckeres!!! Die Familie und ich sind begeistert!!! Ich habe es ohne Dip gemacht und dazu einen Feldsalat mit Avocado gereicht. Danke für dieses tolle Rezept!!!

30.03.2006 12:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist DAS Rezept für Brathähnchen bei mir geworden! Schmeckt auch sehr lecker ohne den Dipp.

03.12.2003 18:25
Antworten