Traumtorte


Rezept speichern  Speichern

Erdbeer - Rhabarber - Charlotte

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 07.05.2008



Zutaten

für
1 Tortenboden, dünner Biskuitboden, selbst gebacken oder gekauft
8 Blatt Gelatine, rote
400 g Rhabarber
500 g Erdbeeren
100 g Zucker
75 ml Wasser
8 Blatt Gelatine, weiße
500 ml Joghurt, Vanillegeschmack
80 g Zucker
3 Pck. Vanillinzucker
500 ml Sahne
40 Löffelbiskuits
200 g Konfitüre (Erdbeerkonfitüre)
100 g Schokodekor (Schoko Dessert Röllchen)
einige Erdbeeren
100 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 50 Minuten
Die Löffelbiskuits um ca. 1 ½ cm kürzen. Den Biskuitboden außen herum mit der Konfitüre bestreichen und die Löffelbiskuits mit der Rubndung nach oben daran stellen. Damit alles einen Halt bekommt, einen Tortenring vorsichtig darum stellen.

Die rote und weiße Gelatine getrennt nach Anweisung einweichen.

Für die rote Creme den Rhabarber säubern, in Stücke schneiden, mit Wasser und Zucker ca. 5 Minuten dünsten, abkühlen lassen. Die Erdbeeren säubern, einige zur Seite legen für die Dekoration. Die restlichen Erdbeeren mit dem Rhabarber pürieren. Die eingeweichte, ausgedrückte und aufgelöste rote Gelatine unter das Kompott rühren.

Für die weiße Creme die Sahne steif schlagen. Joghurt mit Zucker und 2 Pck. Vanillinzucker gut verrühren, die aufgelöste weiße Gelatine unterrühren und anschließend die Sahne unterheben. 2/3 vom Kompott vorsichtig unter die Joghurtcreme rühren. Das restliche Kompott nur leicht unterziehen, damit die Creme marmoriert aussieht.

Die Creme im Wechsel mit den Schoko Dessert Röllchen auf dem Boden verteilen, in etwa 2 Schichten. Die Torte für etwa 4 Stunden kühl stellen.

Sahne mit 1 Pck. Vanillinzucker steif schlagen. Die Torte mit Sahne und den restlichen Erdbeeren verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riako

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum dieses Rezept so wenig kommentiert wird. Ich habe diese Torte schon mehrfach gemacht und sie ist - bis auf ein absolutes Gelatine-Desaster, das aber meine Schuld war - jedes Mal wundervoll gelungen. Funktioniert übrigens auch mit jeglichen anderen Früchten und schmeckt wundervoll erfrischend und köstlich. Und mit mehreren Schichten (Aus "Huch, was für ein hoher Biskuit"-Gründen) ebenfalls. Nur die Schokolade lasse ich normalerweise weg und dekoriere dann mit anderen Dingen. Für Frühjahr und Sommer definitiv einer der besten Kuchen.

30.04.2018 15:45
Antworten
soniblue

alles super toll gelaufen !!! Kuchen hat super lecker geschmeckt und war auch sofort "weggeputzt" !!! Sehr fruchtig Diesen tollen fruchtigen Kuchen kann ich nur wärmstens empfehlen !! Gehört ab sofort zu meinen Lieblings-Frühlings-Kuchen !!

08.05.2012 09:04
Antworten
soniblue

Hallo Reise-Tiger, hab gesehend dass Dein Rezept schon sehr oft angeklickt wurde, gespeichert und ausgedruckt. Leider noch immer ohne Kommentar. Nun hat mich das Rezept neugierig gemacht; ich werde mir die Zutaten besorgen und heute Nachmittag "backen". Rückmeldung folgt heute Abend :-)

02.05.2012 09:13
Antworten