Beilage
Europa
Frühling
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Italien
raffiniert oder preiswert
Reis
ReisGetreide
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wildkräuter - Risotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.05.2008



Zutaten

für
1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
300 g Reis für Risotto
4 EL Olivenöl
200 ml Weißwein, trocken
2 Handvoll Kräuter (Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Pimpernelle)
2 Bund Schnittlauch
¾ Liter Gemüsebrühe, heiße
etwas Salz und Pfeffer
Spritzer Worcestershiresauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel in heißem Olivenöl anschwitzen und ganz leicht bräunen, den Reis dazu geben und glasig braten, mit Weißwein ablöschen, bei mittlerer Hitze weitergaren. Den Risotto häufig umrühren und nach und nach die heiße Brühe angießen, sodass nie die ganze Flüssigkeit verkocht ist. Je nach Reissorte kann es sein, dass nicht die ganze Brühe aufgebraucht wird.

Etwa fünf Minuten vor Ende der Garzeit (bei mir war das nach 15 Minuten, kommt auf Reissorte, Herd und Topf an, deswegen kann ich es nicht haargenau angeben) die gründlich gewaschenen, grob gehackten Wildkräuter unterheben und die Hitze reduzieren. Den Reis fertig ausquellen lassen, er soll noch Biss haben, und beim letzten Angießen den Schnittlauch dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Worcestershiresauce abschmecken und servieren.

Passt gut zu kurzgebratenem Fleisch und Fisch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blauauge

Also ich fand es prima. Uns hat es sehr gut geschmeckt! lg blauauge

17.04.2014 23:17
Antworten
katzitatzi

Hi Eukalyptus2, es ist eben alles Geschmackssache. Mein Rezept ist bewusst ohne Butter (mögen und vertragen wir nicht) und Parmesan habe ich auch nicht verwendet, um die Leichtigkeit zu bewahren und die heimischen Kräuter nicht zu verfälschen, ist halt nicht so deftig und schlotzig wie ein "klassisches" Risotto. LG Katzitatzi

16.06.2012 09:01
Antworten
Eukalyptus2

ich kenne mich mit der wildkräuterküche aus und mache oft was damit, aber das hier hat unseren geschmack gar nicht getroffen. ich musste das risotto mit butter, parmesan und etwas koriander abrunden, damit es zumindest nach etwas schmeckt, aber selbst da haben wir nicht groß was von runter bekommen. der großteil ging in den müll ...

15.06.2012 19:13
Antworten
Silberfuechsin

... mit etwas im Ofen gegartem Spargel obendrauf war es wunderbar, vielen Dank für das Rezept!

20.04.2011 21:00
Antworten