einfach
Einlagen
gebunden
gekocht
Gemüse
Schnell
spezial
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kopfsalatsuppe

schnell, einfach, delikat

Durchschnittliche Bewertung: 2
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.05.2008



Zutaten

für
1 Kopf Salat
300 g Erbsen (TK)
1 Liter Fond
500 ml Sahne
n. B. Minze
4 Scheibe/n Toastbrot
Fett, zum Braten
150 g Speck, gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst die schönen großen äußeren Blätter des Salates zupfen, putzen und beiseite stellen. Den Rest des Salats zupfen, putzen und klein schneiden.

In einem Topf den Fond und die Erbsen geben. Die Erbsen dabei erst bei niedriger Hitze auftauen, später den geschnittenen Kopfsalat hinzugeben und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen.

In der Zwischenzeit aus dem Toastbrot Croutons schneiden und ringsum kross braten. Dann herausnehmen und den Speck schön kross auslassen. Die zuvor bei Seite gestellten Salatblätter und die Minze nun in feine Streifen schneiden. Diese und den Speck in die vorbereiteten Teller geben. Nun die Suppe mit einen Pürierstab pürieren und die Sahne zugeben (man kann auch vor dem Pürieren die Sahne hinzugeben, dann wird die Suppe etwas schaumiger). Die Suppe auf die Teller geben und servieren.

Durch die Minze bekommt die Suppe einen herrlich frischen Geschmack und der frische Kopfsalat im Teller hat ein herrliches Aroma, welches jedoch nur die äußeren Blätter des Kopfes haben. Der Speck rundet die Sache dann komplett ab und gibt einen leichten rustikalen Touch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

oma37

Habe es ausprobiert, allerdings mit Erbsen aus der Büchse. Frage mich warum (z.B. beim püerfekten Dinner) so ein Hype um diese Suppenvariante gemacht wird. Reist mich nicht vom Hocker. Kommt höchstens als Notlösung mal wieder auf den Teller. Schade um den Salat oma37

11.05.2011 20:55
Antworten