Salat
Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Italien
Europa
Saucen
Dips
raffiniert oder preiswert
Fisch
Braten
Herbst
Festlich
Salatdressing

Rezept speichern  Speichern

Seeteufelrücken auf Thunfischcreme

schnelles, edles Fischgericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 05.05.2008



Zutaten

für
4 Port. Seeteufelfilet(s) à 120 g, aus dem Mittelstück
1 TL Salz, Pfeffer, Kurkuma und Thymian (jeweils)
10 EL Olivenöl, plus etwas zum Braten von Fisch und Zucchini
1 Eigelb
2 TL Senf (Dijonsenf)
1 Zitrone(n), Saft davon
60 g Thunfisch, in Öl
1 TL Meerrettich
2 EL Kapern
40 ml Wein, weiß (Riesling)
2 Knoblauchzehe(n)
2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
1 EL Balsamico
1 TL Honig
4 Tomate(n), in Scheiben geschnitten
1 TL Thymian
1 Bund Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Je einen TL Salz, Pfeffer, Thymian und Kurkuma mischen und die Seeteufelstücke damit würzen. In Olivenöl 2 Minuten in der Pfanne braten. Dann für 6 Minuten in den auf 180° heißen Backofen geben.

Für die Thunfischcreme das Eigelb, 1 TL Dijonsenf, Zitronensaft und 6 EL Olivenöl langsam im Mixer zu einer Mayonnaise rühren. Dann Thunfisch, Meerrettich, Kapern, Wein und 1 gehackte Knoblauchzehe hineingeben und aufmixen. Würzig abschmecken.

Die Zucchinischeiben in 1 EL Olivenöl mit gehacktem Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwa 1 TL Thymianblättchen kurz braten.

Aus Balsamico, Salz, Pfeffer, 1 TL Dijonsenf, 1 TL Honig und 3 EL Olivenöl eine Vinaigrette rühren und abschmecken.

Abwechselnd Tomatenscheiben und Zucchinischeiben im Kreis auf Portionstellern anrichten. Die Thunfischcreme in die Tellermitte geben, darauf die Seeteufelportion legen. Die Vinaigrette über das Tomaten-Zucchini-Carpaccio träufeln und mit den Basilikumblättchen dekorieren.

Als Beilage warmes Fladenbrot dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Schade, dass dieses sehr schöne Rezept so wenig Beachtung findet. Uns hat die Kombination sehr gut gefallen. Ich habe allerdings auf Kurkuma verzichtet, weil der für mich eher in die asiatische Küche gehört und nicht zu Thymian. Die Thunfischmenge habe ich deutlich erhöht -- reine Geschmackssache. LG Carrara

18.02.2017 08:36
Antworten