Moqueca


Rezept speichern  Speichern

Brasilianisches Fischgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.05.2008 811 kcal



Zutaten

für
300 g Shrimps
200 g Fischfilet(s) (z.B. Rotbarsch, mittel- bis fest kochend)
1 Zwiebel(n), in Ringe geschnittene
1 Paprikaschote(n), gelbe oder grüne, halbierte, in Ringe geschnittene
300 ml Kokosmilch
1 EL Petersilie
½ EL Pfeffer
½ EL Salz
½ Zitrone(n), der Saft davon
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückte
1 Tomate(n), zerstückelte

Nährwerte pro Portion

kcal
811
Eiweiß
55,01 g
Fett
59,07 g
Kohlenhydr.
15,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus dem Saft der halben Zitrone, dem Pfeffer, dem Salz, dem Knoblauch und den Kräutern eine Marinade herstellen. Die Shrimps und den Fisch darin für eine Stunde einlegen.

In einem Wok die Zwiebelringe, die Tomatenstücke und die halben Paprikaringe zusammen mit der Kokosmilch kurz andünsten. Den Fisch und die Shrimps mitsamt der Marinade hinzugeben. Alles bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln lassen. Nach Geschmack mit Pfeffer und Salz abschmecken. Heiß servieren.

Als Beilage eignet sich Reis hervorragend.

Tipp: Je nach Geschmack können noch 2-3 kleine geviertelte Kartoffeln dazu gegeben werden - dann aber mit Salz, Pfeffer und Kokosmilch (nicht vergessen) nachwürzen, da die Kartoffeln eine erhebliche Menge an Geschmack aufnehmen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sterneköchin2011

Hallo, wenn ich das erste Mal ein Rezept nachkomme, dann halte mich genau an die Angaben des Rezepteinstellers, so auch jetzt - bis auf die zerstückelte Tomate, die ich prompt vergessen hab, weil diese Zutat ganz am Schluß, also nach den Marinadezutaten, aufgeführt wurde. Und statt Petersilie habe ich mich dann doch für Koriander entschieden. Okay, aber egal ob mit oder ohne Tomate und Koriander statt Petersilie: Es hat uns sehr gut geschmeckt. LG von Sterneköchin2011

23.04.2017 19:13
Antworten
Charly1945

Hallo ichbinchefkoch, (Fortsetzung des Kommentars von oben)und dann den fertigen Reis direkt mit dazu getan(Eintopf) war eine gute Idee. Meine Empfehlung zur Marinade: etwas mehr Kreuter und 2 EL bestes Olivenöl dazu = mehr Menge und Geschmack. Ansonsten hat es uns hervorragend geschmeckt.

16.05.2016 09:52
Antworten
Charly1945

Hallo ichbinchefkoch, habe das Rezept einmal ausprobiert. Unsere Meinung: Sehr gut. Habe den Reis( seperat gegart )und dann direkt

16.05.2016 09:45
Antworten
Biggi80

Hallo Ich kann mich KurtAlbert nur anschließen, seine Variante ist das Original Rezept aus Bahia 5*und super lecker. Meine Gäste sind jedesmal mehr als begeistert. LG Biggi

08.08.2015 09:19
Antworten
viper821

Geht schnell und ist sehr einfach. Lecker. Vielleicht noch ein bisschen Ingwer.

31.01.2015 18:18
Antworten
KurtAlbert

Absolut richtig tiggerib, mein Fehler, denn das "Palmöl" wird hier in Bahia als Kokosöl verstanden, was eigentlich richtig ist, denn die Dendê Palme hat halt klitzekleine Kokosnüsse, aus denen das Öl gewonnen wird... und dieses Öl ist halt gelb, im Gegenteil zum bekannteren Kokosöl, welches klar, durchsichtig ist. Der Ausdruck "Palmöl" ist hier nicht gebräuchlich. Was ich noch vergass als Beilage: Farofa! das gleiche Maniokmehl im Dendê-öl kurz geröstet.

20.08.2015 22:11
Antworten
tiggerib

Ist Dendê-Oil nicht Palmöl? Das ist doch so rot. Kokosöl ist das nicht meines Wissens nach. War auch schon einige Mal in Brasilien und das war immer mit Palmöl. Grüße tiggerib

20.08.2015 16:58
Antworten
KurtAlbert

verstehe... keine original zutaten vorhanden, aber durchaus lecker... hier in Bahia, Salvador geht das etwas anders: Nix Petersilie, sondern Korianderblätter. Nix marinieren, sondern Tomaten, Paprika und Zwiebeln in Dendê- öl (kokosöl) aufkochen, dann wenns edel sein soll, frisch geraffelte kokosnuss , kokosmilch dazu, fisch und oder auch wie auch immer garnelen tintenfisch meeresfrüchte je nach lust und laune-mix für gesagte 15 bis 20 min köcheln... am besten im kochgefäss servieren mit , jah! reis, und wichtig Pirão! (mandiokmehl in der gleichen sauce zu einem brei aufgekocht) servieren:) en guetäh! Bom apetite!

10.08.2012 08:11
Antworten