Bewertung
(60) Ø4,39
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
60 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.05.2008
gespeichert: 897 (1)*
gedruckt: 17.265 (95)*
verschickt: 64 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.03.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

150 g Margarine, zimmerwarme
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
150 ml Milch
2 TL Kakaopulver (kein Instantpulver)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 300 kcal

Man rührt mit dem Mixer zimmerwarme Margarine, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig. Dann fügt man das Mehl, Backpulver und 125 ml Milch hinzu und rührt noch einmal alles durch.

Ich setze immer 12 Papierformen in die Mulden einer Muffinform und fülle den Teig in die Förmchen - dann braucht man nicht zu fetten und es sieht schöner aus. Zuerst fülle ich 3/4 des Teiges mit einem Teelöffel in die Förmchen, zu dem 1/4 vom Restteig füge ich das Kakaopulver und 25 ml Milch hinzu, rühre alles durch und setze dann den dunklen auf den hellen Teig. Nun vermische ich die Teige ein wenig mit einer kleinen Gabel, damit der Teig "marmoriert" ist.

Gebacken werden die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160°C) ca. 25-30 Minuten.

Wenn die Muffins abgekühlt sind, nehme ich sie aus der Form und bestäube sie mit Puderzucker.

Tipp: Für Kinder ist es schöner, wenn man etwas Kuchenglasur schmilzt und darauf streicht und dann noch bunte Zuckerstreusel, Smarties oder Gummibärchen darauf setzt.
Der Teig würde für 13 Muffins langen. Aber damit die Muffins nicht überlaufen, lasse ich immer ein ganz klein bisschen Restteig weg – aber das müsst ihr aber selber ausprobieren.