Spare Ribs nach einem US-Rezept


Rezept speichern  Speichern

von einem Freund, der lange in den Südstaaten war

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (71 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.05.2008



Zutaten

für
300 ml Ketchup (Heinz)
2 TL Meerrettich, scharfer (Glas)
10 Tropfen Worcestersauce
20 Tropfen Tabasco
1 Msp. Chilipfeffer
2 TL Selleriesalz
4 Knoblauchzehe(n)
1 TL Zwiebelpulver
2 Flaschen Bier, dunkles (Evtl. Köstritzer, kein Malzbier und kein helles)
Grillgewürz
4 kg Schweinerippchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Eine Sauce aus Ketchup, Meerrettich, Worcestersauce, Tabasco, Chilipfeffer, Selleriesalz, 2 - 4 Knoblauchzehen und dem Zwiebelpulver anrühren. 1 Flasche Bier zufügen und alles glatt rühren. In einen Topf geben und ca. 20 Minuten unter viel Rühren leicht köcheln lassen.

Die Rippchen in Portionen schneiden und in einer Mischung aus Salzwasser und dem restlichen Bier ca. 20 Minuten kochen.

Die gekochten Rippchen mit Grillgewürz einreiben und beidseitig jeweils 10 Min. auf dem Holzkohlegrill grillen, bis sie schön braun sind. Zum Schluss mit der hergestellten Sauce bestreichen und noch so lange grillen, bis diese fest ist – das geht sehr schnell. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jackieekoller

Hallo, gibt es auch eine Alternative für den Backofen? VG

23.05.2020 09:20
Antworten
Benedyta

kann man die Rippchen einen tag vorher vorbereiten und in der marinade ziehen lassen und am nächsten Tag nur noch grillen?

12.07.2019 11:55
Antworten
sukamakan93

Super leckeres Rezept. Habe noch Marinade übrig gehabt und eingefroren, wobei ich die hätte auch so löffeln können! Ich habe allerdings noch einen guten Schuss Zuckerrübensirup und Apfelsirup reingetan, da ich zum einen kein dunkles sondern helles Bier hatte und zum anderen, weil meine Gäste eher süße Rippchen mögen. Auf jeden Fall passte auch die Garzeit und alles! Das einzige was tatsächlich ein wenig mager war, waren meine Rippchen – die hole ich nächstes mal bei einem anderen Metzger. Da war ein wenig zu viel Knochen und zu wenig Fleisch, sodass die Marinade mehr am Knochen hing...

01.07.2019 21:38
Antworten
cert_

Klingt ja ganz gut, was die Nutzer zum Rezept sagen. Lößt sich das Fleisch denn auch vom Knochen nach dieser kurzen Zeit? Chilipulver ist das gleiche wie Cayennepfeffer? Selleriesalz und Zwiebelpulver habe ich hier im REWE nicht gefunden.

24.06.2019 18:25
Antworten
KlausThoma

Schön, dass es geschmeckt hat. Ob jetzt vorkochen oder nicht, darf ja zum Glück jeder selbst entscheiden ;-)

18.06.2019 10:53
Antworten
MD-DM

Hi Also ich muss sagen sehr,sehr lecker.Mein Männe war sehr begeistert.Die Rips dürfen bei keinem Grillen mehr fehlen.Danke für das Rezept. LG MD-DM

18.08.2009 13:30
Antworten
schockimaus

Die Ribs waren absolut LECKER ! (Habe nur die Schärfe etwas reduziert) Danke für das Rezept LG Schockimaus

06.08.2008 10:41
Antworten
Kitsune75

Hallo, klingt interessant und wird sicher irgendwann ausprobiert, aber was mir noch fehlt - wieviel Bier kommt anfangs in die Sauce? Ciao, Kitsune

15.05.2008 14:39
Antworten
KlausThoma

Hallo Kitsune75, du solltest am Anfang so viel Bier nehmen, daß sich die Soße schön glattrühren lässt. Grobe Peilung liegt bei einer halben Flasche. Lass mal hören wie es dir geschmeckt hat. Ich selbst werde die Ribs am Samstag wieder grillen. Mein Sohn freut sich schon riesig. Gruß aus Kiel Klaus

15.05.2008 15:32
Antworten
erwin1965

Super Rezept... Hab´s am Wochenende ausprobiert. Die Dinger waren der Knaller... So müssen SparRib´s schmecken... Danke

16.07.2008 11:37
Antworten