Erdbeerlikör


Rezept speichern  Speichern

diesmal heiß angesetzt

Durchschnittliche Bewertung: 4.74
 (56 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 03.05.2008 877 kcal



Zutaten

für
1.750 g Erdbeeren, frisch oder gefroren
500 g Zucker
5 Pck. Vanillezucker
700 ml Rum (54 %)
n. B. Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
877
Eiweiß
2,87 g
Fett
1,40 g
Kohlenhydr.
127,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Statt Erdbeeren kann man auch andere Beerenfrüchte nehmen, z. B. Brombeeren, Holunder- oder Johannisbeeren. Auch Pflaumen oder Zwetschen kann man verwenden. Der Zucker müsste dann evtl. angepasst werden. Ich finde, bei z. B. Erdbeeren kann man getrost gefrorene Früchte nehmen. Man hat nicht so viel Arbeit und keinen Abfall. Da die Früchte sowieso verkochen, kann ich sie gleich aus dem Beutel in den Topf geben.

Das Obst wird mit ca. 1 bis 1,5 Liter Wasser aufgekocht (das kommt auf den Saftgehalt in den Früchten an). Ungefähr 10 Minuten kochen lassen. Dann das Ganze durch ein Sieb drücken (wenn man die Kerne nicht mag) oder mit dem Pürierstab zerkleinern.

Danach den Saft, den Zucker, den Vanillezucker nochmals ca. 10 Minuten kochen. Vom Herd nehmen, den Rum zufügen und mit einem Kochlöffel durchrühren, um den Rum zu verteilen. Das Ganze dann so heiß wie möglich in dickwandige Glasflaschen füllen.

Das geht z. B. mit Mehrwegsprudelflaschen oder man kauft (oder hat) andere schöne Flaschen. Bitte den Aluverschluss gegen einen Plastikverschluss von einer Colaflasche (natürlich geht auch jede andere Limo) tauschen. Durch den Alkohol und die heiße Abfüllung hält sich der Likör sehr lange.

Macht sich übrigens auch gut über Vanilleeis oder -pudding. Auch warm getrunken ein Genuss, der allerdings ganz schnell zu Kopf steigen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Moony94

Hallo, hört sich ja super an! Hat jemand Erfahrung gemacht, wie lange der Likör sich hält? Wie muss man ihn lagern? Muss er kaltgestellt werden? Grüße, Aline

20.07.2020 17:44
Antworten
Tinka55

So einen richtigen Tipp habe ich da nicht. Wenn die Flasche angebrochen ist, stelle ich sie zur Sicherheit in den Kühlschrank. Die Haltbarkeit an sich ist meist eine Saison, dann haben die Gäste alles weg getrunken :-) Allerdings haben wir schon mal eine vergessene Flasche nach ca. 3 Jahren gefunden und für noch super trinkbar befunden. Durch den Zucker, den Alkohol und vor allem das heiße Verarbeiten hält sich der Likör bestimmt noch länger.

20.07.2020 18:31
Antworten
Flocky22

Hallo Sabina 9130 Probier doch einfach mit Korn oder Wodka das ist,, geschmacksneutral,, und evtl. 1/2 Rezept Zutaten im Falle es nicht so schmeckt. So würde ich es machen 😁 Wenn ich Eierlikör mache nehme ich auch nur Wodka oder Korn, hoffe ich konnte dir brauchbaren Tipp geben LG Flocky22 ☺️

13.06.2020 13:32
Antworten
Alessa25

Hallo Tinka, ich würde heute gerne dein Rezept ausprobieren und wollte fragen welche Rummarke du dafür immer verwendest?

29.05.2020 12:14
Antworten
Tinka55

Ich habe da keine spezielle Sorte. Ich nehme auch gern welchen, den ich grad im Angebot finde. Braun mit 54 % alc. ansonsten wie es dir am besten schmeckt.

15.06.2020 18:05
Antworten
Sansi2001

Hallo Tina, habe soeben den Likör aus gefrorenen Erdbeeren zubereitet. Einfach klasse! Habe mich schon geärgert, dass ich nur die halbe Portion gemacht habe. Da finden sich wieder viele Abnehmer. Wird auch ein Mitbringsel an den OPstertagen. Vielen Dank für das tolle Rezept! Die gekochten Fruchtliköre sind doch die besten. LG tanja

08.04.2009 16:30
Antworten
Tinka55

Freut mich, wenn es euch schmeckt. Ich habe das auch immer so gemacht. Hab mir im Handel ein paar schöne Flaschen besorgt und den Likör verschenkt. Kam immer gut an. LG Tina

09.04.2009 10:46
Antworten
eling

Hallo Tinka. Habe Dein Rezept am Wochenende ausprobiert und gerade haben wir die erste Flasche vernichtet. Total lecker. Ich habe die Erdbeeren püriert und nur ganz wenig Wasser dazu. Wir sind alle begeistert. Werd ich auf jeden Fall wieder machen, wenn die Erdbeerschwemme kommt. LG Eling

18.06.2008 22:36
Antworten
Tinka55

Hallo eling, es freut mich, dass euch mein Familienrezept geschmeckt hat. Saison dafür ist ja fast immer, weil es ja auch so prima mit TK-Obst funktioniert. Aber probier es doch auch mal mit Brombeeren, wenn die Zeit dafür ist. Das ist auch toll. LG Tina

19.06.2008 11:22
Antworten
eling

Danke für den Tipp. Wenn Schwiema mit Brombeeren kommt, wird er sofort verwirklicht. LG Eling

19.06.2008 17:39
Antworten