einfach
Einlagen
fettarm
Fisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Lactose
Low Carb
Schnell
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprika - Tomaten - Fischsuppe

Liefert viel Eiweiß, aber wenig Fett!

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 03.05.2008 321 kcal



Zutaten

für
2 kleine Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rote
2 Tomate(n) (Strauchtomaten)
1 EL Öl
100 ml Weißwein, trockener
Salz
½ TL Paprikapulver, edelsüß
1 Msp. Zitrone(n) - Schale, unbehandelte, abgeriebene
200 g Fischfilet(s) (Kabeljau, Seelachs oder Rotbarsch)
50 g Garnele(n), geschälte, gegarte
2 EL Crème fraîche
4 EL Kräuter (Dill, Thymian, Petersilie), gehackte
Pfeffer, schwarzer
400 ml Wasser, heißes

Nährwerte pro Portion

kcal
321
Eiweiß
26,95 g
Fett
13,74 g
Kohlenhydr.
13,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschote putzen und in dünne Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren und die Stielansätze entfernen, dann würfeln.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Nun die Paprikastreifen und Tomatenwürfel zufügen und 2 Minuten mit anschwitzen. Den Weißwein und 400 ml heißes Wasser zugießen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und die Suppe zugedeckt 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln, danach die Zitronenschale hinein geben. Nun den Fisch in Würfel schneiden und in die Suppe geben. Alles zugedeckt 6 bis 7 Minuten kochen lassen. Nach 4 Minuten die Garnelen dazugeben. Abschließend die Crème fraiche und die Kräuter hinein geben. Die Suppe vor dem Servieren nach Belieben mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ManuGro

Hallo, gestern gab es diese feine Suppe bei uns. Habe zwei Varianten probiert: einmal mit Creme fraiche und einmal ohne, wobei mir die ohne besser geschmeckt hat. LG ManuGro

28.04.2018 09:24
Antworten
kziegler

Hallo, das ist eine echt tolle Suppe! Ich hab nur am Anfang beim Zwiebeln Anbraten noch einige Zehen Knoblauch dazugegeben. Mit dem Paprikapulver war ich sehr grosszügig :-) ... hatte aber leider keine Creme fraîche zur Hand, aber das hat uns gar nicht gefehlt. LG, Karen

19.06.2015 01:11
Antworten
Lakastre

Meine erste Suppe überhaupt und es hat alles wunderbar geklappt. Der Geschmack war auch einfach nur herrlich - sehr empfehlenswert! Habe die dopelte Menge Garnelen und statt der Creme fraîche Sahne genommen.

18.02.2014 16:21
Antworten
lausbua

muss noch hinzufügen: die Creme fresh habe ich einmal vergessen, das hat uns so gut geschmeckt, dass ich sie immer weglasse.

08.09.2012 10:05
Antworten
lausbua

Hab es schon x-mal gekocht, muss nun endlich bewerten. Absolut empfehlenswert, mit sämtlichen Fischen variierbar, mal mit Kürbis dazu, je nach Saison, mit Kreuzkümmel nach dem Spanien-Urlaub. Einfach super, ein tolles Basisrezept!

08.09.2012 10:01
Antworten
carrara

Hallo, ein sehr schönes Rezept. Ich habe dazu Reste von Seeteufel und Limandes verwendet. LG Carrara

12.01.2012 21:47
Antworten
CocaColaMaus

Jammjamm :-) Fisch, Garnelen und Gemüse - das MUSS ich ausprobieren. Bis denne Grüßle s'Mäusle :-)

04.02.2009 12:27
Antworten