Knusper - Guglhupf


Rezept speichern  Speichern

mit Eierlikör und Daim - Bonbons

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.05.2008 4961 kcal



Zutaten

für
250 g Margarine (Rama)
250 g Zucker
4 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
125 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Süßigkeiten (Daim-Bonbons),grob zerkleinert
Fett und Paniermehl für die Form
evtl. Puderzucker oder Kuvertüre
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4961
Eiweiß
72,61 g
Fett
259,33 g
Kohlenhydr.
608,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Rama mit Zucker, Eiern und Salz schaumig rühren. Den Eierlikör dazu geben. Mehl und Backpulver unterheben. Die zerkleinerten Daims unterheben. Eine Guglhupfform fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Backofen auf 175° (Umluft 150°) vorheizen. Den Teig in die Form geben und ca. 1 Stunde backen.

Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Sieb stürzen. Nach Belieben mit Puderzucker oder Kuvertüre verzieren. Er schmeckt allerdings auch ohne wunderbar.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

m_barth2702

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezrot🤗👍🏻 Ich muss den jetzt öfter backen, weil er so gut angekommen ist. Super einfaches Rezept und schmeckt einfach nur lecker, ein Gaumenschmaus 😋😋😋

01.06.2021 09:54
Antworten
Crunsh

Mein absoluter Lieblingskuchen seit langer Zeit. Kommt immer super an! Das Problem mit den Daimstückchen hatte ich noch nicht. Ich zerkleinere die vorab in meiner Küchenmaschine und später rühre ich die ganz normal unter der Teig. Ich lasse immer ein bisschen übrig und streue die oben drauf wenn der Teig in der Backform ist. Das gibt eine knusprige Schicht oben drauf. Von mir 10 Punkte! ;)

06.01.2018 11:33
Antworten
meggi49a

Danke für die prompte Antwort. Die Daims zum Schluss auf den Kuchen........... das werde ich probieren. Schaun wir mal....... Liebe Grüße Meggi

23.10.2017 14:25
Antworten
lavande

Ich wende die Daims in etwas Mehl oder füge dem Teig noch etwas Mehl hinzu. Man kann die Bonbons aber auch zum Schluß auf den Teig streuen und leicht unterziehen. Und immer den Ofen vorheizen!

23.10.2017 13:22
Antworten
meggi49a

Der Kuchen ist wirklich absolut lecker und auch bei uns immer der "Renner". Allerdings habe ich Probleme mit den Daim-Stückchen. Die landen grundsätzlich unten in der Form und wenn ich den Kuchen dann stürze, habe ich obendrauf "Matsch". So richtig schön verteilt im gesamten Kuchen bleiben die Daim-Stücke nicht. Woran liegt das? Was kann ich besser machen?

23.10.2017 10:50
Antworten
lavande

Cremehase, hast Du denn einen Tipp, wie man ihm ein paar Tage verschwinden läßt? Meine Lieben schneiden ihn schon an, wenn er noch warm ist. Da hat das Aroma wenig Chancen! Aber es stimmt, die Aromen entfalten sich im Laufe der Zeit immer mehr.- LG L.

23.07.2009 09:39
Antworten
cremehase

Lavande! Sorry ... da Du ein neues Posting verfaßt und nicht auf meinen Kommentar geantwortet hast, hab ich leider auch keine Benachrichtigung bekommen und daher Deine Frage erst jetzt gelesen. Tja, bei Heuschreckenschwärmen im Haus empfiehlt es sich natürlich, den Hupf im Tresor wegzuschließen! *grins* Schade, daß Deine Lieben so gierig sind ... die wissen ja gar nicht, welches Geschmackserlebnis Ihnen entgeht! :-))) Apropos Geschmack: Meine Kuchen backe ich niemals mit Margarine sondern immer mit Butter. ;-) LG Cremehase

03.08.2009 18:59
Antworten
cremehase

Lavande! Sehr lecker, der Hupf ! Tolle Konsistenz ... flaumig-weich und saftig. Feiner Geschmack nach Eierlikör und Karamell. Ich empfehle übrigens, ihm nach dem Backen ein paar Tage gut verpackte Ruhe zu gönnen .. dann entfalten sich die Aromen erst richtig ! ;--) Danke fürs Rezept. Gruß Cremehase

22.07.2009 22:53
Antworten
msdeluxe

hallo! hab diesen guglhupf letzte woche gemacht. geschmacklich war er ganz ok, nur die konsistenz war mir persönlich zu fest - er hätte etwas lockerer sein können. werde das nächste mal das eiweiß extra schlagen und unterheben. lg msdeluxe

24.09.2008 09:13
Antworten
lavande

Bei mir ist der Kuchen noch nie fest gewesen, ganz im Gegenteil,er war bisher eher zu locker. Ich habe ihn vor 2 Tagen noch für Bekannte gebacken und auch die waren sehr begeistert, weil er zwar fest aussieht, aber auf der Zunge zergeht. Hast Du vielleicht zu kleine Eier genommen ? LG L.

16.05.2009 20:32
Antworten