Backen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Milch - Mäuse - Torte

Kindertorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 02.05.2008



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

10 Ei(er), getrennt
200 g Walnüsse, gemahlen
2 Pkt. Vanillezucker
200 g Zucker

Für die Füllung:

800 ml Sahne, geschlagene
2 Pkt. Vanillezucker
40 g Puderzucker
1 EL Kakaopulver
8 Blatt Gelatine, kalt eingeweicht
2 Pkt. Süßigkeiten (Milch-Mäuse)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Das Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Walnüssen verrühren. Den Eischnee unterheben. In eine gefettete Springform geben und bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen. Erkalten lassen und zweimal waagerecht durchschneiden.

Die Gelatine einweichen, die Sahne mit Vanillezucker, Kakao und Zucker steif schlagen. Die Milch-Mäuse klein hacken, 12 Stück für die Dekoration zurückbehalten. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Ein Drittel der Sahnemischung auf den unteren Boden streichen, den zweiten Boden auflegen, ein weiteres Drittel der Sahne aufstreichen, den Deckel auflegen und mit dem Rest der Sahne die Torte überziehen. Mit den übrig gebliebenen Milch-Mäusen dekorieren. Für 2 Stunden kühl stellen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bamboona

Ich habe die Torte zum 3. Geburtstag meiner Tochter gebacken und sie kam sehr gut an. Zwei Wochen später musste ich sie dann direkt nochmal auf Wunsch meines Mannes machen ;-) Allerdings habe ich die Gelantine weggelassen. 5 Sterne von mir! Foto folgt. LG

18.03.2014 15:56
Antworten
Milchballett

Moin, also für Kinder der Renner. Wenn man diese Mäuse mag, auch. Ich bevorzuge allerdings andere Torten. Danke für das Rezept LG ;-)

23.05.2013 13:28
Antworten
tweety0_12

Hallo! Ich wollte die Torte für meinen Neffen backen. 10 Eier kamen mir auch merkwürdig vor, aber noch komischer finde ich das ich kein Mehl und auch kein Backpulver brauche. Geht der Kuchen denn wohl auf? Über eine schnelle Antwort freue ich mich. LG tweety0_12

04.10.2012 19:23
Antworten
Padmy

Aaaaaaaah, genau sowas hab ich gesucht. Danke für das Rezept, werd die Torte für jemanden zum Geburtstag machen, freue mich schon! Bestimmt super lecker!!

01.03.2012 19:37
Antworten
Mom84

mein sohn hat sonntag geburtstag und ich würde die gern machen, doch eine frage hätte ich da schon: was für eine springform vom durchmesser her war das? nich das meine zu groß is und ich dann dem entsprechend nich genug boden zum teilen hab

13.05.2011 15:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo wollt nur mal fargen was sind den Milchmäuse die kenn ich gar nicht???? Gruß

09.11.2008 10:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Schnecke, diese Dinger kannst Du beim Aldi oder Lidl kaufen. Gruß Jacktel

09.11.2008 19:35
Antworten
anemone76

Hallo! Brauch man für diesen Kuchen wirklich 10 Eier??? Lg Mel

17.07.2008 13:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Mel, Ja Du brauchtst dafür 10 Eiern. Bedenke das Du 3 Böden für die Torte brauchst. Sollte es Dir zu viel sein kannst natürlich weniger Eier nehmen und nur zwei Böden machen. LG Jacktel

17.07.2008 20:30
Antworten
eoweniel

Hallo, ich habe diese Torte zum 3. Geburtstag meines Sohnes gemacht, und sie ist bei allen Gästen (allen voran natürlich mein Sohn, der ein großer "Milch-Mäuse"-Freund ist) sehr gut angekommen. Aus Zeitmangel hab ich allerdings einen fertigen dunklen Biskuitboden genommen, und darauf wie im Rezept beschrieben die Creme gegeben. Sehr gut, aber auch sehr süß. Das nächste Mal werde ich insg. etwas weniger Zucker verwenden, und auch weniger Gelatine. Die Creme hat nicht ganz zum Verzieren gereicht, weshalb ich dafür zusätzlich einen weiteren Becher Sahne steifgeschlagen habe. Fotos hab ich schon hochgeladen, ich hoffe, sie werden bald freigeschaltet. VG eoweniel

02.07.2008 17:53
Antworten