Belgische Waffeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 30.04.2008 1765 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
20 g Hefe, frische
300 ml Milch, lauwarme
40 g Butter
2 Ei(er), getrennt

Nährwerte pro Portion

kcal
1765
Eiweiß
53,35 g
Fett
58,52 g
Kohlenhydr.
251,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen.

Inzwischen Mehl, Zucker, Vanillezucker sowie eine Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mischen. Hefemilch zugeben und alles zu einem Teig verrühren, der glatt sowie gleichzeitig zähflüssig sein soll. Abgedeckt ca. 10 Min. gehen lassen.

Die Butter bei niedriger Temperatur zerlassen und abkühlen lassen. Zusammen mit dem Eigelb unter den gegangenen Teig rühren, dann erneut abdecken und weitere 20 Min. gehen lassen. Nun das Eiweiß steif zu Schnee schlagen und unter den Waffelteig rühren.

Den Teig portionsweise im heißen, leicht gefetteten Waffeleisen und goldbraun ausbacken.

Schmecken warm am besten.

Tipp: Dazu passt geschlagene Sahne oder geschmolzene Zartbitterschokolade.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mayadev

Hallo Das Rezept ist toll So wie es ist,backen wir es seit Jahren und es ist beliebt bei jung und alt Am nächsten Tag in den Toaster sind die auch richtig lecker Danke fürs Rezept

23.05.2021 09:34
Antworten
Backmaus_Evi

Sehr gutes Rezept. Ich habe das Rezept um 50% erhöht, d.h. ich habe 3 Eier genommen. Hefe habe ich bei 20 g gelassen. Gehzeiten wie im Rezept. Tipp: Zwischen dem Backen, den Teig im Kühlschrank lagern damit er keine Übergare bekommt. Für uns war die Süße angenehm so. Sehr, sehr lecker. Knusprig und leicht. DANKE!

11.05.2021 15:19
Antworten
FJsMum

Um mein neues Waffeleisen zu testen brauchte ich ein Rezept, für das man nur 2 Eier braucht. Nachdem ich die Kommentare gelesen hatte, habe ich direkt nur 10g Hefe genommen. Was soll ich sagen; wir sind absolut begeistert

18.03.2021 16:17
Antworten
Jule667

Perfekt! Genau so müssen sie sein :) Ich habe übrigens alles im Thermomix gerührt. Geht super. Die letzte Waffel habe ich im Eisen mit etwas Butter und Puderzucker karamelisiert. *Idee geklaut in Belgien* Muss man mal probiert haben!

19.12.2019 00:52
Antworten
Suba13

Wir finden das Rezept super! Machen seit Jahren nix anderes mehr!

14.12.2019 15:52
Antworten
angelface

Hallo Stoppel, ganz großes Danke für das Rezept, die Waffeln hatten keine Chance in der Keksdose zu landen. Nächstes Mal mach ich die doppelte Menge. Sehr empfehlenswertes Rezept LG angelface

11.12.2008 20:50
Antworten
Oleanna

Na das sind ja super leckere Waffeln geworden! Gab ein großes Lob von der Famile! LG -Oleanna-

01.12.2008 00:04
Antworten
megacoonie

Hallo Stoppel, die mag ich auch gerne, wohne im Dreiländereck. Muss ich ein spezielles Waffeleisen haben? Sind die in Waffeleisen Belgien oder Holland anders? Sorry für diese blöde Frage. Liebe Grüße megacoonie

26.11.2008 08:40
Antworten
Ostkantonen

Hei,nein nur die Form des Waffeleisen ist eckig und etwas dicker sind sie.Wenn du ein herzförmiges Eisen hast sind sie eben etwas dünner.Gruss v den Ostkantonen

17.04.2012 19:51
Antworten
Nicky0110

Hallo, genau so kenne ich das Rezept für Belgische Waffeln auch. Das Rezept ist echt toll. Die Waffeln kann man in in größeren Mengen auf Vorrat backen und in Keksdosen aufbewahren. Man kann sie nach Bedarf im Toaster schnell wieder aufbacken. LG, Anika

03.10.2008 10:18
Antworten