Bewertung
(8) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.04.2008
gespeichert: 274 (0)*
gedruckt: 1.082 (8)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
10.728 Beiträge (ø1,7/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
7 Scheibe/n Leberkäse (Fleischkäse, große Scheiben)
1/2 Würfel Fleischbrühe
1/2 Liter Wasser
4 g Zitronenpfeffer, geschrotet
75 g Gelatine, gemahlene
  Für die Füllung:
130 g Meerrettich (Sahnemeerrettich)
20 g Kondensmilch
20 g Gelatine, gemahlene
 n. B. Petersilie, gehackte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst stellt man die Sülze her: 0,5 Liter Wasser, 1/2 Würfel Fleischbrühe (soll kräftig schmecken) und 75 g Gelatine in der Mikrowelle bei 900 Watt ca. 1,5 Minuten erhitzen.

Die Fleischkäsescheiben bestreicht man mit diesem Aspik, wickelt sie auf einen Kochlöffelstiel zu einer Rolle und legt sie auf die Schnittstelle - so kleben sie später gut zusammen.

Jetzt gibt man zum Meerrettich die 20 g Gelatine und 20 g Kondensmilch und verrührt alles gut miteinander. Dann erhitzt man die Mischung ebenfalls in der Mikrowelle ca. 1 Min. bei 900 Watt auf ca. 80°C und lässt die Masse abkühlen. Wenn sie dann schon ein wenig fest ist, wird der Meerrettich in einen Spritzbeutel gefüllt. Damit füllt man dann die Fleischkäseröllchen und lässt die Füllung fest werden.

Eine passende eckige Form wird leicht mit dem Aspik ausgegossen und der Boden wird dann mit gehackter Petersilie bestreut - erkalten lassen. Jetzt schichtet man die Röllchen hinein – unten 4 und oben 3 Stück. Nun übergießt das Ganze mit dem restlichen Aspik. Im Kühlschrank über Nacht auskühlen lassen.

Am nächsten Tag die Form kurz in heißes Wasser halten und stürzen.

Tipp: Als Versuch habe ich zuerst 3 Röllchen auf die gleiche Art und Weise mit Ketchup gefüllt – geht prima.