Beilage
Deutschland
Europa
gekocht
Gemüse
Saucen
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schwarzwurzeln mit Kräutersauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.04.2008



Zutaten

für
1 kg Schwarzwurzel(n), frische
1 Schuss Essig
40 g Mehl
40 g Butter
125 g Quark
1 Ei(er), hart gekochtes
2 EL Kräuter, gehackte (Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer etc.)
Salz
1 Prise(n) Zucker
n. B. Brühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser (der Saft ist sehr klebrig) waschen, schälen und in eine Schale mit Essigwasser legen. Die Wurzeln dann in Salzwasser kochen, abschütten und warm stellen.

Für die Sauce das hart gekochte Ei pellen und Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eigelb zerdrücken und das Eiweiß hacken.
Dann die Butter erhitzen. Das Mehl zugeben und darin anschwitzen. Mit Brühe nach Bedarf ablöschen und aufkochen lassen. Quark, zerdrücktes Eigelb, gehacktes Eiweiß und Kräuter dazugeben. Mit Salz und Zucker abschmecken.

Die Schwarzwurzeln auf Tellern anrichten und darüber die Sauce gießen.

Dazu passen Pellkartoffeln.

Anmerkung: Man kann auch die Schwarzwurzeln aus dem Glas nehmen. Damit spart man sich eine Menge Arbeit - aber die lohnt sich.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, für das Rezept habe ich tiefgefrorene Schwarzwurzeln verwendet. Da hat man nicht die Geschmackseinbußen wie bei Schwarzwurzeln aus dem Glas und trotzdem weniger Arbeit. Beim nächsten Mal würde ich dazu eine normale Bechamelsauce mit Milch machen statt Quark unterzuheben, das ist sicher auch sehr lecker. Lieben Dank und Grüße parmigiana

17.02.2019 18:28
Antworten