Afrikanische Erdnuss-Lauch-Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (145 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.04.2008 802 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n)
3 EL Öl
75 ml Weißwein, trockener
1 Stange/n Lauch, klein geschnitten
1 EL Honig
1 EL Zucker
2 TL Currypulver
750 ml Gemüsebrühe
175 g Erdnüsse, ungesalzene
150 ml Sahne
250 ml Kokosmilch oder Kokosmark
2 EL Erdnussbutter
Salz und Pfeffer
Chiliöl

Nährwerte pro Portion

kcal
802
Eiweiß
22,38 g
Fett
66,98 g
Kohlenhydr.
26,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zuerst den Knoblauch, die Zwiebeln und die Möhren schälen. Den Knoblauch fein hacken und die Zwiebeln und Möhren in dünne Scheiben schneiden. Alles zusammen in Öl anschwitzen und den Wein dazugeben. Anschließend einkochen lassen.

Den geschnittenen Lauch sowie Honig, Zucker und Currypulver dazugeben und kurz aufkochen lassen. Dann die Brühe hinzugeben und alles ca. 6 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Erdnüsse zwischenzeitig in einer Pfanne anrösten und zusammen mit Sahne, Kokosmilch oder Kokosmark und Erdnussbutter unter die Suppe rühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und anschließend die einzelnen Portionen ganz nach Wunsch mit Chiliöl beträufeln.

Tipp: Schmeckt auch als Soße zu Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fuji1

Gerade ist die Suppe fertig geworden.Ohne geröstete Erdnüsse ,aber deutlich mehr Erdnussbutter!Werde mich für die Variante,Hähnchen und Reis, entscheiden.Und falls es ein nächstes Mal gibt,auf jeden Fall den Zucker weglassen!!!Ansonsten lecker!

14.07.2021 11:06
Antworten
moustache

Die Suppe ist extrems lecker. Die wird auf jeden Fall nochmal gemacht. Ich habe wohl die Erdnüsse weggelassen und dafür die Erdnussbutter in doppelter Menge verwendet.

17.03.2021 20:39
Antworten
Cleo13

Sehr gut! Wir hatten mehr Lauch und haben die Sahne weggelassen. Das Zusammenspiel der Zutaten sehr gelungen!

21.02.2021 18:22
Antworten
BieneEmsland

Sehr lecker! Habe die Suppe etwas püriert, da sie mir nicht sämig genug war. So passte dann alles. Ein sehr schönes Rezept, das es sicher mal wieder gibt. LG BieneEmsland

18.01.2021 18:34
Antworten
Isaho73

Habe die Suppe gestern schon vorgekocht für heute Mittag, aber irgendwie verging mir die Lust auf Suppe. Ich habe dann gewürfeltes Hühnerfleisch abgebraten, dazugegeben und etwas eingedickt. Reis dazu und fertig. Werde es auch in Zukunft nicht als Suppe essen, da mir das als Fleischgericht noch besser schmeckte.

23.10.2020 21:18
Antworten
Weisswurst

Bei mir gab's die Suppe gestern abend - ich muss sagen: schnell, einfach und wirklich lecker. Beim nächsten mal werde ich Zwiebeln, Karotten und Lauch in der Schnittform variieren, die Einlage fand ich beim essen etwas schwierig zu essen, und ich werde die einlage abschöpfen und das ganze mit dem Mixstab einmal aufschäumen - das stelle ich mir auch nochmal lecker vor. Aber auf jeden Fall ein tolles Rezept, das gibts garantiert wieder.

15.09.2009 11:18
Antworten
dindraine

Habe die Suppe mit Erdnussmus und Cashews gemacht. War ausgezeichnet

16.06.2009 11:22
Antworten
Basti1980

Freut mich, dass es schmeckt. Wie gesagt können Nicht-Suppen-Möger auch gerne die Suppe als Sauce mißbrauchen (was ich schon mit erfolg getan habe). Schmeckt halt auch super mit Nudeln/Reis.

28.05.2009 22:09
Antworten
Bjelke

Sehr leckere Suppe! Bin normalerweise nicht so ein Suppenesser, aber bei exotischen Sachen doch sehr offen. Ich habe etwas mehr Erdnusscreme genommen und die Ernüsse fand ich im Gegensatz zu meiner Vorschreiberin super. Von mir gibts 5 Sterne!

11.05.2009 19:54
Antworten
Gina60

Die Suppe gab es gestern bei uns. Die Erdnüsse waren mir zu viel darin, deshalb nur ein sehr gut. Beim nächsten mal gibt es die Suppe ohne die Nüsse, dann würde ich sagen, sie ist Perfekt. Gina60

15.03.2009 19:45
Antworten