Moussaka


Rezept speichern  Speichern

mit Kartoffeln und Auberginen

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (488 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 29.04.2008 898 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n),geschält, in 2 mm feine Scheiben geschnitten
600 g Aubergine(n), vom Stielansatz befreit, in 2 mm feine Scheiben geschnitten
500 g Hackfleisch, bevorzugt Lamm
2 Zwiebel(n), fein gehackt
4 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 gr. Dose/n Tomate(n), geschälte ohne Saft
1 Lorbeerblatt
¼ TL Zimt
Salz und Pfeffer
4 Ei(er)
40 g Butter
40 g Mehl
375 ml Milch
100 g Parmesan oder anderen geriebenen Käse
Olivenöl
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
898
Eiweiß
48,77 g
Fett
60,07 g
Kohlenhydr.
40,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Auberginen salzen, 30 Minuten stehen lassen. Anschließend sorgfältig trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Scheiben von jeder Seite ca. 30 Sekunden anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Erneut Öl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben unter mehrmaligem Wenden 10 Minuten anbraten.

In einem Topf etwas Öl erhitzen, Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Tomaten zufügen und etwas zerkleinern. Mit Lorbeer, Zimt, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Unter ständigem Rühren bei geöffnetem Topf so lange dünsten, bis sämtliche Flüssigkeit verkocht ist. Das Lorbeerblatt entfernen, nochmals abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen und 2 Eier unterrühren.

In einem zweiten Topf die Butter zerlassen. Mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Nach und nach die Milch zugießen und unter Rühren dicklich einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss pikant abschmecken. Den Topf vom Herd nehmen, einen Esslöffel Käse und die restlichen Eier hineinrühren.

Eine große, flache Auflaufform mit Olivenöl fetten. Die Hälfte der Kartoffeln und Auberginen einfüllen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit etwas Käse bestreuen. Anschließend die Hackfleischmasse gleichmäßig darauf verteilen. Die restlichen Kartoffeln und Auberginen darauf geben und mit der Sauce begießen. Mit Käse bestreuen.

Die Moussaka bei 180 °C Umluft im vorgeheizten Backofen 30 - 40 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidi_griess1990

Seit wir Urlaub in Griechenland gemacht haben, bin ich totaler Moussaka-Fan. Ich freue mich, dass ich mir mit diesem leckeren Rezept den Urlaub nach Hause holen kann. Wirklich super lecker! Die Zubereitung fand ich beim ersten Mal etwas aufwendig, aber mit der Zeit klappt es richtig gut und es lohnt sich auf jeden Fall 👍

06.11.2021 17:34
Antworten
Kekschen2012

Vielen Dank für diese tolle Moussaka! Da man sie leider nicht in jedem griechischen Restaurant bekommt, gibt es sie nun öfter zu Hause. Sie hat allen sehr gut geschmeckt.

26.10.2021 20:57
Antworten
lindadragon_ll

Hallo Danke für das Rezept, die Schnitt Grössen Masse der Auberginen und Kartoffeln haben mich zuerst sehr verwirrt 2mm? Ich weiss das es sehr lang her ist und ich habe wie in dem genaueren beschreib jeweils nur ein Ei hinzugefügt, was in den anderen beschreib nicht identisch ist. Wäre toll wenn das Korrigiert wird. Um Verwirrungen zu vermeiden.

24.10.2021 18:07
Antworten
miez-miez

Hallo schmausimausi, ich habe eben die Moussaka zubereitet und es ist ein tolles Rezept. Es hat uns sehr gut geschmeckt und kommt jetzt in mein Kochbuch, damit ich es mal wieder kochen kann. Vielen Dank dafür. LG miez-miez

03.10.2021 20:26
Antworten
Wroni85

Ein super tolles Gericht! Habe zum 1. Mal eine Moussaka gemacht. Der Aufwand lohnt sich! Zum Schluss sah ich, dass ich 2 Eier vergessen hatte...Nun ja, Mist...musste die Hacksauce ohne Ei auskommen. Ist nicht schlimm, da es nur zum Binden sein soll. Wichtig ist: Die Moussaka aus dem Ofen nehmen und ruhig stehen lassen! Ich habe sie erst nach 50 Minuten angeschnitten. So wurde sie fester und war trotzdem warm, in der Mitte sogar heiß! Mit dem Würzen darf man nicht sparen. Statt Zimt habe ich Baharat (Gewürzmischung) genommen da ich total drauf steh. Passt 1a! Die Kartoffeln sollten wirklich dünn geschnitten sein, die Pfanne ordentlich heiß, bei mir waren fast alle durch, der Ofen gart sie dann schön zu Ende. Ich werde noch andere Rezepte ausprobieren, aber man sollte sich schon an die Angaben halten, sonst wird das nix. Bin begeistert!

07.09.2021 13:58
Antworten
schlemmerin85

Hallo, war wirklich sehr lecker, besonders die Zimt-Note fand ich klasse! Lg Schlemmerin85

30.01.2009 11:11
Antworten
elmise

Hallo, das war wirklich super. Statt der Auberginen habe ich ich Zucchini genommen, da wir nicht die großen Auberginenfans sind. Zwei Portionen waren über, eine hat die Nacht nicht überlebt. Das kommt wieder auf den Tisch elmise

28.11.2008 07:15
Antworten
KingGT

5 Sterne hätte es nur bekommen, wenn es von mir gewesen wäre:-(((! Wirklich klasse!!! Ich habe nur das Lorbeerblatt vergesse, was aber nicht stört. Ich habe Lamm genommen und Parmesan. Wie gesagt, lecker wie vor einer Woche auf Skiathos (Grichenland)! Gruß: Ralf PS. Werde ich wieder machen....

28.07.2008 18:18
Antworten
fatzi

Hallo, genauso habe ich es mal bei einer Freundin gegessen, die mir seit 3 Jahren das Rezept geben will. Auf keinen Fall den Zimt weglassen,was ich vielleicht gemacht hätte . Diese fast nicht warnehmbare Geschmacksnote fand ich sehr gut. Grüssle Gisela

07.05.2008 07:48
Antworten
senftube

Hi @all Nun habe ich mich endlich an ein Moussaka Gericht getraut...es war absolut Traumhaft....sogar mein Mann hat gesagt: Das ist wirklich lecker ! LG Senftube

16.08.2019 20:38
Antworten