Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2008
gespeichert: 90 (0)*
gedruckt: 694 (3)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.071 Beiträge (ø0,58/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Roulade(n) vom Schwein
Bratwürste, Thüringer feine oder andere
125 g Quark, (Magerquark)
Zwiebel(n)
1 EL Pesto (Bärlauch-)
1/2 TL Kümmel
10 Blätter Bärlauch, frischer
1/2 Handvoll Brennnesseln, frische
1/2 Bündel Petersilie, frische
1 kleine Möhre(n)
Lorbeerblatt
  Salz und Pfeffer
  Tomatenmark, aus der Tube
30 g Margarine, zum Anbraten
1 Prise(n) Sellerie, getrocknete Blätter oder Sellerie frisch oder Selleriesalz
  Wasser oder Brühe zum Aufgießen
  Öl, nach Bedarf
  Milch, nach Bedarf
  Paprikapulver, edelsüßen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweinerouladen, salzen und pfeffern.
Dann aus dem Quark, dem Pesto, kann auch weg gelassen werden (Pesto), einer kleinen Zwiebel, der Milch und einem Schuss Öl, sowie den Gewürzen, wie Salz und Pfeffer, eine Masse herstellen zum Bestreichen der beiden Rouladen.

Jetzt wird jeweils das Brät aus dem Darm gedrückt, in eine entsprechende Schüssel mit frischen Kräutern wie Bärlauch, Brennnesseln und Petersilie gegeben, mit einem Küchenmesser klein gehackt und alles gemischt. Dieses wird dann auf die beiden Rouladen aufgetragen und zusammengerollt.
Es kann aber auch hierfür jedes andere Küchenkraut oder Wildkraut verwendet werden.

Die gerollten und befestigten Rouladen werden dann mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprika gewürzt und in das heiße Fett zum scharfen Anbraten gegeben.
Dazu brät man dann noch eine Zwiebel, die kleine Möhre, welches alles geputzt und in kleine Würfel geschnitten ist, an und gibt noch einen Klecks Tomatenmark dazu.
Jetzt wird Wasser/Brühe dazu gegossen und die Soße mit Salz, Pfeffer, Lorbeer, einem Spritzer Zitrone und dem gemörserten, getrockneten Sellerieblättern gewürzt.

Alles kommt in die Röhre bei ca. 200°C für ca. 45-60 min.
Wenn die Rouladen gar sind, kann man die Sauce mit einem Soßenbinder binden oder die Möhre und die Zwiebeln mit einem Pürierstab pürieren.

Als Beilage passen Kartoffeln oder Klöße und ein Gemüse, wie z.B. Rosenkohl.