Englischer Mohnkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 17.01.2003 650 kcal



Zutaten

für
250 g Butter oder Margerine
250 g Zucker
2 Ei(er)
250 ml Milch
250 g Mohn, gemahlen
250 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Rosinen
1 ½ Pkt. Puddingpulver, Vanille
500 ml Milch
250 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
650
Eiweiß
10,78 g
Fett
46,90 g
Kohlenhydr.
47,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten miteinander verrühren, in eingefettete und bemehlte Springform füllen und bei 200°C ca. 15 Min. backen. Kuchen abkühlen lassen. Einen Vanillepudding aus 500 ml Milch und eineinhalb Päckchen Puddingpulver kochen. Ein Stück Butter unterrühren und auf den Kuchen streichen. Nach dem Abkühlen mit Schokoladenglasur bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

endl-ICH

Habe das Rezept ein wenig verändert : 200 gr Zucker und ergänzend einen klein geschnittenenen Apfel dazu - sehr lecker, locker und saftig 😋. Den Vanillepudding habe ich aufgrund des Tipps mit Schmand aufgeschlagen - perfekt 👍🏻. Diesen leckeren Kuchen wird es sicher öfter geben

18.01.2020 21:16
Antworten
meylesya

Ich kommentiere fast nie Rezepte. Allerdings hab ich gerade eine Negativkritik gelesen und wollte doch meinen Senf dazu geben. Dieser Kuchen ist der absolute Lieblingskuchen meines Mannes und wird heute wieder gebacken. Ich mache die Schokoglasur auch nach dem Rezept des Devils food-Cake, oder ich lasse sie ganz weg, da meine Familie nicht so die Schokofans sind. Es kommt etwas weniger Zucker rein (mach ich bei allen Kuchen) und etwas weniger Butter in den Pudding-alles ja Geschmackssache. Ansonsten Toprezept. Wir lieben ihn!!!!

17.08.2019 11:14
Antworten
jesskopp

Habe das gute Stück gestern selbst gemacht. Da ich noch nie Buttercreme gemacht hatte und mir hierbei Informationen fehlten (welche Buttertemperatur, im Ganzen oder gestückelt, unterheben, Schneebesen, Handrührgerät, direkt nach dem Kochen oder etwas abkühlen?) habe ich mich für die sichere Variante (beides auf Raumtemperatur) entschieden, auf die Google mir genug Antworten lieferte. Hat fantastisch funktioniert und schmeckt bombastisch. Mich würde aber interessieren, warum sich hier für die Variante „heißer Pudding“ entschieden wurde? Vielleicht verpasse ich ja etwas :-)

11.03.2019 00:19
Antworten
Gelöschter Nutzer

Gerade wieder für unseren Adventsbasar gebacken: Diesmal die Puddingcreme - wieder mit nur 150 g Butter, reicht völlig aus - oben auf den nicht durchgeschnittenen Boden, darauf eine Dose Tortenpfirsiche und Tortenguss. Sehr dekorativ, lecker für Mohnfans und nicht alltäglich!

28.11.2014 16:12
Antworten
elusia

hallo Olivia27, und wie hast du das Schoko Gitter gemacht auf dem Kuchen? danke

30.10.2013 23:15
Antworten
xfirst1

Hallo, das Rezpt klingt super, würde ihn aber als Blechkuchen machen. Muß ich da die Zutaten verdoppeln? Danke und Lg Kathrin

07.05.2007 15:39
Antworten
mala344

1 Rezept reicht für ein Blech, dann wird der Teig ca 2 cm hoch. Mit der Buttercreme drauf ist er als Blechkuchen hoch genug. In der Fettfanne gebacken reicht 1,5 faches Rezept. Bei der doppelten Menge muss ums Blech ein Rand gesetzt weden, LG Mala

08.07.2007 12:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

War super. Haben aber Schokolade ersetzt durch Marmite (australisches Nationalgetränk). War wirklich super. Kuchen sind halt am zweiten Tag manchmal ein bisschen grantig. Oder? lguhdl Otti

08.04.2007 07:08
Antworten
danchuan

Marmite is doch ne englische Würzpaste?!!!

21.10.2009 19:27
Antworten
evlys

Hallo, der Kuchen schmeckt sehr gut, allerdings ist die Backzeit von 15 Minuten etwas sehr kurz. Ich hatte ihn 30 Minuten in der Backröhre. Für die Schokoglasur kann ich die vom Devils Food Cake empfehlen: http://www.chefkoch.de/rezepte/665131168420469/Devils-Food-Cake.html Grüße Evlys

04.02.2007 11:08
Antworten