Apfel - Banane - Haferflocken - Brei


Rezept speichern  Speichern

Für Babys ab ca. 6 Monaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 28.04.2008 224 kcal



Zutaten

für
1 Apfel
½ Banane(n)
20 g Haferflocken
100 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
224
Eiweiß
4,08 g
Fett
1,63 g
Kohlenhydr.
49,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Haferflocken im Wasser 5-10 Minuten einweichen. Das überschüssige Wasser ggf. abgießen.

In der Zwischenzeit den Apfel schälen, entkernen und anschließend so weit pürieren, wie man will (für ein 6 Monate altes Baby komplett, ab ca. 8 Monaten können ruhig kleine Stückchen bleiben). Die Banane schälen, zum Apfel geben und nochmals kurz pürieren. Anschließend die Haferflocken unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dinne82

Bin auf der Suche nach Magen-Darm-Schonkost auf das Rezept gestoßen. Wahnsinn!!! Richtig lecker! Danke für das Rezept! Was so ein paar einfache Haferflocken doch alles können :o)

21.08.2019 16:26
Antworten
Dzeni

Hallo, nun moechte ich mich bei meiner kleinen rantrauen :). Allerdings habe ich zwei,drei (bloede) Fragen. Koennte ich denn theoretisch auch selbst eingekochten Apfelmus darunter mischen? Sorry, es kommt wohl jetzt so rueber, dass man dieser Mama wohl alles erklaeren muss. Aber ist mein erstes Baby..... Und wenn mein Apfelmus leer ist, wenn ich dann einen Apfel in den Brei geben moechte, muss der dann gekocht sein oder roh? Koennte ich auch Milch anstatt Wasser nehmen um die Haferflocken aufzuloesen? Liebe Gruesse und sorry!

01.12.2018 01:15
Antworten
hagela

Hallo Dzeni, ich denke doch schon, dass das mit Apfelmus genauso klappen (und schmecken) wird! Das ist ja quasi nix anderes als pürierter Apfel. ;) Ich habe damals immer rohen Apfel genommen, das hat wunderbar funktioniert. Mit Milch wird es sicher auch gehen; da kommt's wohl eher drauf an, wie alt dein Baby ist und ob er schon an Milch gewöhnt ist oder nicht. Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! :) LG

02.12.2018 20:48
Antworten
Isel-Disel

Auch 2018 noch lecker.

10.01.2018 14:35
Antworten
hagela

:) Vielen Dank! Das freut mich, zu lesen. Dann lasst es euch schmecken. LG

11.01.2018 09:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

wie bitte püriert man einen apfel......? muss man denn erst ganz klein schneiden oder wie? ohne flüssigkeit brennt doch der mixstab durch..wenn er mit soviel gewalt heiss läuft? wie macht ihr dass? danke für die hilfe

25.11.2011 21:23
Antworten
braxigirl

Das hat meiner Kleinen super gut geschmeckt. Ich habe den Apfel kleingeschnitten und dann mit einer Gabel zerdrückt. Zum Schluss habe ich alles noch 30 Sekunden in die Mikrowelle getan und nochmal alles gut umgerührt. Vielen Dank für das leckere Rezept. LG

08.06.2010 21:07
Antworten
hagela

Vielen Dank, braxigirl! Ist auch eine gute Idee, man muss ja nicht immer pürieren. lg

23.06.2010 10:42
Antworten
hagela

Hallo Froeschlein, hast recht; habe aber ehrlich gesagt es blöd gefunden, das Rezept anders anzugeben. So hat man als hart kochende Mama *grins* auch noch den Rest, um's sich schmecken zu lassen. Und nur einen halben Apfel und ein Viertel Banane liest sich auch komisch........ Naja. lg

30.05.2008 22:45
Antworten
Froeschlein2005

Hallo Hagela, der Brei hat meinen Zwillies sehr gut geschmeckt. Allerdings ist die Wassermenge wirklich extrem zu viel, man kann durchaus von Anfang an weniger nehmen. Auch die Portionsgröße ist ziemlich groß. Meine beiden haben sich eine Portion geteilt und waren damit gut gesättigt. Liebe Grüße Froeschlein

30.05.2008 16:27
Antworten