Creme
Dessert
Europa
Festlich
Italien
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zabaione

Durchschnittliche Bewertung: 3.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 26.04.2001 111 kcal



Zutaten

für
4 Eigelb
40 g Zucker
100 ml Weißwein
1 Prise(n) Zimt
1 Zitrone(n), Saft davon sowie die abgeriebene Schale

Nährwerte pro Portion

kcal
111
Eiweiß
2,46 g
Fett
4,79 g
Kohlenhydr.
10,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Danach den Weißwein, die Zitronenschale und den Zimt dazugeben. Jetzt die Creme im heißen Wasserbad mit dem Handrührgerät schlagen. Die Creme wird dann schön dickflüssig. Zum Schluss die Creme mit Zitronensaft abschmecken, auf einem Teller anrichten und mit etwas Zimt bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiesnase11

ja es sollte aug jeden Fall Marsala genommen werden. .es war köstlich danke

17.02.2010 11:52
Antworten
-Baul-

Für die Winterzeit: Einfach einreduzierten Glühwein unter die Zabaione mischen, schmeckt einfach köstlich. Das mit den Zitronen würde ich weglassen, falls es doch jemand nicht lassen kann würd ich auf jeden fall mehr Zucker nehmen das wird sonst zu sauer.

07.12.2009 18:42
Antworten
Prco

Es freut mich das hier soviel begeisterung der Zabaglione zugesprochen wird... Es tut mir auch leid eure Euphorie zu bremsen allerdings verspreche ich das ihr nach euren definitiv missglückten versuchen keine zabaglione genossen habt..auch wenn die Zutatenbeschreibungen zutreffend sein mögen und das Endprodukt genießbar war. Die Zabaglione wie sie in Italien von einer dicken Mamma oder wirklich eingeweihten professionellen Köchen gezaubtert wird braucht viele viele viele Male bis sie richtig klappt... Zabaglione (wenn sie richtig gemacht wird) ist ein Schaum(!) der am Ende vom gewicht bzw. der konsestenz , geschlagenem Eiweis gleicht. Bemerkungen wie : "Ich habe sie zum ersten Mal gemacht und es hat alles super geklappt und ich war überrascht" sind absolut fehl am Platz und verzerren die realität für Leute die sich an ihr probieren möchten. Wer sowas behauptet hat noch nie richtige zabaglione vorgesetzt bekommen oder wird (wie Laila Noire) gnadenlos scheitern wenn er sie jemand vorsetzt der weis wie Zabaglione aussieht und schmeckt. Folgender Tipp: Jeden Tag 1 Jahr lang 2 Eier kaufen, sehr anstrengendes Krafttraining für die Arme und dann ...Üben, üben üben.... Hf!

23.04.2009 19:16
Antworten
esmi2000

Hallo, ich finde das Rezept von den Mengenverhältnissen sehr schön, aber ich würde auch unbedingt Marsala statt schnödem Weißwein empfehlen und Zimt und Zitrone weglassen. LG, Lisa

23.09.2008 18:48
Antworten
kotorie

Sehr einfach und super lecker^^ danke

12.06.2008 12:03
Antworten
NiceJeannie

Es war das erste Mal, dass ich Zabaione gemacht habe, und es war so einfach! Ich bin echt positiv überrascht, es hat alles geklappt :) kleiner Tip vielleicht noch: ich habe statt normalem Zucker Puderzucker benutzt, der löst sich garantiert klümpchenfrei auf! liebe Grüße Und vielen Dank für das Rezept, sandor! Martine

11.01.2007 21:56
Antworten
NoName666

Habe es genau nach Angabe gemacht und muss sagen- LECKER!!! echt total schnell zubereitet und mit der richtigen verzierung macht es echt was her :-) DANKE!

09.02.2006 15:18
Antworten
MRKariOS

Und ich dachte immer dass wäre so schwer, liegt wohl am Namen- oder am tollen Rezept! Vielen Dank und liebe Grüsse MRKarios

14.12.2005 18:20
Antworten
uschilette

Ja Hallo, die Variation Weißwein + Marsala oder Sekt ( Champagner) +Marsala ist auch köstlich. Ich würde auch Zimz + Zitrone weglassen- macht kein Italiener! Im Sommer auch mit Erdbeeren oder Feigen sehr lecker. LG uschilette

18.01.2005 19:07
Antworten
EarlGrey

Hallöchen. Anstatt Weißwein mal Marsala nehmen. Ansonsten: Köstlich!!! Variante: Zitrone und Zimt weglassen, die Zabaione in ein Rotweinglas füllen und eine Kugel Vanilleeis "reinrutschen" lassen. Tschüß, EarlGrey...

28.11.2002 21:23
Antworten