Eier oder Käse
einfach
Europa
gekocht
Griechenland
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechischer Salat auf Uwe's Art

Durchschnittliche Bewertung: 2.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 28.04.2008



Zutaten

für
500 g Nudeln, griechische (Kritharaki)
1 Glas Pesto, grünes
4 Knoblauchzehe(n)
1 Peperoni
n. B. Olivenöl
1 Pkt. Feta-Käse
n. B. Basilikum, frischer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kritharaki nach Packungsanweisung al dente kochen. Abgießen und das Pesto untermischen. Knoblauchzehen, Peperoni und reichlich Olivenöl in einem Mixer zerkleinern und ebenfalls untermischen. Zum Schluss den Feta-Käse zerschneiden und unterheben. Gut ziehen lassen. Zum Servieren noch frischen Basilikum zerschneiden und oben aufstreuen.

Schmeckt zu Steak, Bockwurst, Fisch, Bratwurst - eigentlich zu allem. Wir essen es auch gern zu Gegrilltem.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dippser

Hallo Froeschlein. Danke für das Testen des Rezeptes. Versuche mal mit den Gewürzen von Knoblauch und Peperoni zu variieren. Ich denke ihr seid damit zu vorsichtig. Man kann ruhig mehr nehmen. Dan kommt der Pfiff erst so richtig zum Vorschein. Das Rezept ist auf jeden fall eine Alternative zum Kartoffelsalat/ Nudelsalat. Viel Spass bei unserem gemeinsamen Hobby. LG Dippser

05.11.2008 09:54
Antworten
Froeschlein2005

Hallo. gestern abend gab es den Salat. Ich hab ihn mittags gemacht, alles warm zusammen gerührt und dann abkühlen lassen. Er war lecker, allerdings fehlte uns leider irgendwie der letzte Pfiff. Trotzdem danke für das Rezept! Liebe Grüße Froeschlein

05.11.2008 07:51
Antworten
dippser

Hallo, man kann ihn warm oder kalt genießen. Mir persönlich schmeckt er wenn man ihn ziehen lässt. LG Dippser

30.04.2008 07:18
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, müssen die Nudeln abkühlen, oder wird es warm gegessen? LG Portditalie

29.04.2008 20:46
Antworten