Rosenkohlsuppe mit Cabanossi und Basilikum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.94
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 28.04.2008



Zutaten

für
30 g Butter
1 Zwiebel(n)
1 kg Rosenkohl
3 Kartoffel(n)
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Sekt, trockener, oder Weißwein
100 ml Cremefine oder Sahne
1 Becher saure Sahne
½ Bund Basilikum
2 Cabanossi
Muskat
Salz
Zucker
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Rosenkohl putzen. Die Kartoffeln schälen und würfeln.

Die Zwiebeln in der zerlassenen Butter anbraten, den Rosenkohl und die Kartoffelwürfel dazugeben. Alles kurz anschmoren, dann mit der Brühe aufgießen und kochen lassen. Wenn der Rosenkohl gar, aber noch bissfest ist (nach ca. 10-15 Minuten - je nach Größe) eine beliebige Menge davon für die spätere Einlage entnehmen. Den Sekt oder Wein hinzugeben und alles noch etwa weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann das Ganze pürieren. Cremefine oder Sahne hinzugießen und mit Muskat, Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Die Cabanossi in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne knusprig braten. Danach auf ein Küchentuch legen, um das Fett abtropfen zu lassen.

Das Basilikum hacken und 3/4 dieser Menge in die Suppe rühren.

Die Cabanossischeiben und den übrigbehaltenen Rosenkohl in die Suppenteller legen, die Suppe darüber geben. Einen Klecks saure Sahne auf die Suppe geben und mit dem restlichen gehackten Basilikum garnieren. Zum Schluss noch ein wenig Pfeffer aus der Mühle darüber mahlen. Sofort servieren.

Hinweise: Die Flüssigkeitsmengen können variieren. Je nachdem, ob man Suppen cremiger oder flüssiger mag, kann man beliebig viel Brühe hinzugeben. Nach diesem Rezept hier wird die Suppe sehr cremig.
Das Basilikum wirklich erst ganz zum Schluss verarbeiten! Basilikum ist ein sehr zartes Kraut, das schnell Form, Farbe und Geschmack verliert, wenn es zu früh gehackt oder zu lange gekocht wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Eine ausgesprochen feine Suppe, sehr aromatisch und würzig durch die Wursteinlage. Die Suppe hat uns allerbestens geschmeckt! Juulee

14.03.2019 17:52
Antworten
Isabel65

Eine sehr leckere SuppenVariante, die auch meinem Mann sehr gut geschmeckt hat :-) Vielen Dank für das Rezept Sonnige Grüße aus Norderstedt

16.03.2013 09:41
Antworten
Eva1960

Hallo zusammen, mir hat es leider überhaupt nicht geschmeckt, obwohl ich normalerweise alle Zutaten gerne mag. Ich fand es a) zu sauer b) der Rosenkolgeschmack war verschwunden Ich habe mich genau ans Rezept gehalten. Viele Grüße Eva

15.12.2012 14:25
Antworten
kochsyndikat_hh

Hallo Eva, tut mir leid, dass es nicht Dein Fall war. Trotzdem herzlichen Dank für Dein ehrliches Feedback! kochsyndikat

16.12.2012 20:23
Antworten
257tijan

sehr leckeres Rosenkohl-Rezept!!! habe allerdings auch etwas mehr Wein und Brühe dazu getan und zum Schluss noch mit Zitronensaft abgeschmeckt - dazu gab es frisches Bauernweißbrot, köstlich!

21.01.2012 20:09
Antworten
ritterjo

Fein! Schmeckt besser als sie aussieht. Mohrrüben runden den Geschmack ab und tun der Optik gut.

30.11.2010 14:46
Antworten
honeybunny_86

also ich fand genau das cremige voll lecker! Rosenkohl in der Suppe ist mal ganz was anderes! Hab Debriziner statt den Cabanossis genommen und die vorher noch kurz angebraten! totaaaaaaaal lecker! Dankeschön! ***** lg Honey

30.11.2010 13:41
Antworten
Elarin

Habe die Suppe heute gekocht und es hat uns sehr gut geschmeckt. allerdings habe ich etwas mehr flüssigkeit dazu gegeben, weil sie Suppe doch sehr cremig war.

27.11.2010 20:29
Antworten
Corsaline21

Wirklich ssseeehhhr lecker ich liebe rosenkohl und so das ist einfach leccker danke für das tolle rezept ps auch ohne wurst sehr lecker

25.11.2010 13:07
Antworten
ThomasPeterSN

Hi, Rosenkohl mal nicht als Gemüsebeilage sondern als leckere Suppe, das verdient 5 Sterne. Habe das Rezept ein bisschen abgewandelt. Die Cabanossi habe ich mit etwas Tomatenmark angebraten und vor dem Servieren noch kurz in die Suppe gegeben. Gruß, Thomas

31.08.2008 15:00
Antworten