Rosenkohlsuppe mit Apfel - Walnuss - Einlage


Rezept speichern  Speichern

Deftiges für kalte Tage

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.04.2008 349 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
750 g Rosenkohl
750 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
100 g Schmand
½ Apfel
3 Aprikose(n), getrocknete
3 EL Walnüsse, gehackte
1 Brot(e) (Vollkorn)
Salz und Pfeffer
Muskat
Currypulver
Ingwerpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Rosenkohl putzen. Die Zwiebel schälen und würfeln. Alles in einem großen Topf in heißem Olivenöl anbraten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und 10 Minuten garen lassen. Einige der Rosenkohlköpfe entnehmen und halbieren. Den Rest fein pürieren. Dann den Schmand unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Alle restlichen Zutaten fein würfeln und in einer Pfanne rösten. Mit Currypulver und Ingwerpulver nach Bedarf abschmecken.

Die Suppe auf Tellern anrichten. Mit der Einlage bestreuen und die halbierten Rosenkohlköpfe darauf verteilen. Sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BieneEmsland

Mein Rosenkohl musste dringend weg, da kam mir dies Rezept gerade richtig. Ich liebe Rosenkohl. Die Suppe war richtig lecker. Statt Schmand habe ich saure Sahne genommen, die musste auch weg. Die Suppe gibt es bestimmt wieder. 5***** von mir. Ein Foto ist unterwegs. LG BieneEmsland

24.01.2020 20:04
Antworten
Tarisa83

Super Suppe - ich liebe Rosenkohl... und mit der Einlage - perfekt!

22.01.2019 14:25
Antworten
jarl

Die Anmerkung von notion ist klasse! Gute Ersatzstoffe... :-) Früher mochte ich nicht Rosenkohl - jetzt leck ich mir die Finger nach. Ich habe die Suppe genau nach Rezept bereitet...-nur eine kleine Änderung vorgenommen: zwei dünne Scheiben grobes Vollkornbrot "getostet". Wow - lecker!!!

13.11.2014 16:13
Antworten
Kartoffeldieb

Lecker und einfach, sogar mein Liebster mag nun Rosenkohl... danke!

22.10.2014 21:17
Antworten
Hopskeks

Danke schön, das war ein sehr besonderes und sehr leckeres Abendessen! Musste es aber ein bisschen an meine Studentenküche anpassen... statt Muskat habe ich Nelken genommen, statt Schmand Joghurt... und weil ich nicht mehr genug Walnüsse in meinem Studentenfutter gefunden habe, hatte ich eine wunderbare Gelegenheit um meine restlichen Pinienkerne zu verwenden. Oh, und den Ingwer habe ich frisch gerieben. :) Ich habe allerdings viel weniger Wasser genommen, damit das ganze ein bisschen breiiger wird, ich mag lieber dicke Suppen. :) **** fürs Gericht und * für die liebevolle Zubereitungsart! :) (Allerdings hat das Rösten nicht sooooo gut funktioniert... gibt es da eine Reihenfolge, an die man sich besser halten sollte?!)

21.03.2014 21:39
Antworten
jupp29b

Hallo, diese leckere Suppe hat sich 5 Sterne verdient. Ich hab mich an das Rezept gehalten und es ist perfekt geworden. Auch die Mischung der Einlage finde ich toll, weil es dem ganzen einen bissel exotischen Touch gibt, wobei man bei der Einlage sicher ganz gut variieren kann. Danke für das klasse Rezept und liebe Grüße aus Sachsen, jupp29b.

20.01.2012 13:56
Antworten
Araya

Huhu, die Suppe war wirklich lecker, hat auch gut für und 2 Personen gereicht, auch wenn ich erst gedacht hab, da bleibt sicher was übrig, dem war aber nicht so ;) Bissl Chili fänd ich noch gut im Rezept / Topping, dann wärs denk ich perfekt. Danke für das leckere Rezept. LG Araya

07.01.2012 19:47
Antworten
JuleMae

Hallo, die Suppe ist sehr lecker! Ich habe allerdings die Aprikosen wegloassen müssen, weil ich keine hatte. Allerdings habe ich dafür etwas Rohrohrzucker an die Suppe getan, damit die Bitterstoffe des Rosenkohls nicht ganz so durchkommen. Fazit schmekct sehr gut und wird als Vvorspeise für Weihnachten auf den Tisch kommen! :)

06.12.2011 21:52
Antworten
Kati1989

Hallo! Ein sehr leckeres Süppchen, das auch gut sättigt. Das Rezept ist einfach und gut nachzukochen - nur die Einlage reicht locker für mehr Portionen, das ist etwas großzügig bemessen. ;-) LG, Kati.

21.02.2010 10:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

ahhh war das ein leckeres Süppchen! Foto folgt! Ich hatte grad noch frische Rinderbrühe und habe diese genommen. Der Rosenkohl war frisch aus dem Garten. Köstlich die Kombination aus Walnuß, Aprikose und Apfel. Das gibt es sicher wieder! Auch für Gäste geeignet. Danke für das leckere Rezept! Gruß von Maude

17.12.2008 18:27
Antworten