Hauptspeise
Party
Schwein
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizzaschnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 17.01.2003



Zutaten

für
12 Schweineschnitzel
3 Dose/n Champignons
3 große Zwiebel(n)
300 g Schinken, gekocht
Pizzagewürz
4 Becher saure Sahne
4 Becher süße Sahne
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Peperoni

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Schnitzel panieren, braten und in feuerfeste Form legen. Champignons auf den Schnitzeln verteilen. Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit dem gewürfelten Schinken zusammen andünsten. Mit Pizzagewürz, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Peperoni auf die Schnitzel geben. Die Sahne darüber gießen. Über Nacht ziehen lassen. 1 Std. bei 200°C backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mara-Kekz

Leider gar nicht meins. Schnitzel (unpaniert, weil sonst matsch) total zäh, die Sahne war am Ende nur noch 'Wasser' und geschmacklich auch keine Primäre.

19.02.2018 23:11
Antworten
Kormatogether

So ein Rezept und dann ohne Foto? dann will ich mal damit anfangen. Auf der ständigen Suche nach neuen Rezepten habe ich die Pizzaschnitzel entdeckt. Auch ich mag keine aufgeweichte Panade deswegen zog ich es vor, die Schnitzel die ich hauchdünn schneiden liess unpaniert zu braten. Dann mit frischen Champignons bestückt und weil ich vergeblich nach Käse suchte die Schnitzel mit Käse bestreut. Da die Schnitzel 1 Std im Ofen waren den Käse erst in den letzten 20 Minuten drauf. Dazu gab es bei uns Spätzle und einen grünen Salat Hhmm lecker

24.07.2011 12:52
Antworten
inkathecat

Finde das Rezept ganz gut, allerdings sind die Schnitzel bei mir eher "matschig" geworden.

21.02.2010 18:09
Antworten
lena04

Hab die Pizza-Schnitzel am Sonntag meiner Familie vorgesetzt. Ist super angekommen!! Hab die Schnitzel noch zusätzlich mit Paprika und Mais belegt und in die Sahne geriebenen Käse gerührt! Kann man nur weiter empfehlen! Danke für das tolle Rezept LG,Lena

06.03.2007 18:53
Antworten
gabi100

Ein ganz tolles Gericht. Zwar etwas aufwändig in der Vorbereitung, jedoch wenn die Gäste kommen, ist die Arbeit getan. Habe die Schnitzel paniert. Die darübergeschüttete Sahne wurde ganz aufgesogen, so daß der hilfreiche Kommentar von weiter oben stimmt, es paßt eigentlich nur Baquette und Salat dazu. Habe dann das Rezept auch mal etwas abgewandelt. Dies kochte ein Star bei Alfredissimo und zwar: Putenschnitzel anbräunen, anschließend gut mit Thymian würzen, Dahne darübergießen, über Nacht kalt stellen, am nächsten Tag im Backrohr nochmals braten. War auch sehr gut und etwas flüssiger. LG Gaby

17.11.2006 11:28
Antworten
Suse123

Habe mal ne doofe Frage. Wir hier als Peperoni als GEwürz gemeint oder als ganz normale Peperonies?

11.03.2004 09:13
Antworten
peddy33

Das ist echt ein super Rezept. Habe es auch ausprobiert und alle waren echt begeistert! Ist auch einfach in der Herstellung!!! Danke und lg peddy33

03.03.2004 18:50
Antworten
rezeptesammlerin

Hallo! Weicht die "Panier" bei diesem Rezept nicht sehr auf durch die Feuchtigkeit der anderen Zutaten? Könnte es mir eher mit kurz angebratenem Fleisch vorstellen. Klingt ansonst sehr lecker und einfach! L.G. die rezeptesammlerin

02.03.2004 18:04
Antworten
Charro

Bei meiner letzten Party war dieses Rezept auch der Renner .Ich finde zu einer guten Party sollte es nicht Fehen. Auch eine Gute anregung zu einem guten Grillabend.

03.11.2003 20:25
Antworten
anjamaus

Dieses Rezept war der Renner bei meinen Gästen. Sie sind aus dem Loben gar nicht wieder heraus gekommen. Gleich musste ich das Rezept weitergeben. Danke für diesen leckeren Schmaus! Anja

07.05.2003 12:10
Antworten