Herzschlagss Serbische Bohnensuppe


Rezept speichern  Speichern

mein eigenes WW Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.48
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.04.2008



Zutaten

für
1 gr. Dose/n Bohnen, weiße mit Suppengemüse
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 Paprikaschote(n), gelbe
2 Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
½ Pck. Schinken, magerer, gewürfelt
200 g Rindfleisch, mageres
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Sambal Oelek
Bohnenkraut
Gemüsebrühe, gekörnte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Allererster Schritt vor der Suppenvorbereitung: Das Rindfleisch muss in Wasser gekocht werden. Dafür setze ich Wasser mit etwas Gemüsebrühe und einem Lorbeerblatt auf. Wenn dieses sanft köchelt, kommt das Rindfleisch hinein und wird in 60 bis 90 Minuten weich gekocht.

Kommen wir zur eigentlichen Suppe: Als erstes schneidet man Möhren, Paprika, Zwiebel und die Knoblauchzehe in feine Stücke. Man erhitzt einen Topf und gibt die halbe Packung magere Schinkenwürfel hinein, schwenkt ein paarmal, sodass sie etwas Fett lassen und Farbe bekommen. Dann geben wir das klein geschnittene Gemüse zu den Schinkenwürfeln, schwenken ein wenig durch und löschen mit einem Schuss Wasser ab. Jetzt stelle ich die Herdplatte auf schwache Hitze und gebe die Bohnen und die Tomaten in den Topf. Die Tomaten zerstoße ich etwas mit meinem Holzlöffel. Danach schneide ich das gekochte Rindfleisch in feine Streifen und gebe es in die Suppe. Jetzt wird mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Sambal Oelek, etwas Bohnenkraut und Gemüsebrühe abgeschmeckt. Das Gemüse ist nach 15 Minuten leichtem Köcheln weich und die Suppe kann serviert werden. Es schmeckt einfach wundervoll.

Nach Belieben kann man dazu frisch gebackenes, warmes Brot reichen.

Hat pro Person 5 P.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

boots12

Hallo Herzschlag. Das ist eine super leckere Suppe .Ich habe die doppelte Menge gemacht. Sollte für zwei Tage sein.Hat sich erledigt. Mein Mann hat sie später nochmal gegessen. So muss ich für morgen hier stöbern und was anderes kochen. Die Suppe ist in meinem Kochbuch gespeichert. Dankeschön dafür gibt es 5 Sterne

16.03.2020 18:26
Antworten
AnfängerDerZweite

Hallo Herzschlag Heute habe ich deine deine Bohnensuppe nachgekocht. Ich nehme für Eintöpfe und Suppen lieber Beinscheibe oder Suppenfleisch und lasse dafür den Speck weg. Das koche meistens im Schnelltopf,das spart Zeit. Auch Tomaten nehme ich gestückeltr Pizzatomaten die schon mit Chili gewürtzt sind, das bringt schon eine Schärfe mit sich. Alles andere wie im Rezept beschrieben. Allee schmeckte es sehrgut Das ist wirklich ein Rezept zum weiter empfehlen AnfängerDerZweite.

04.12.2019 14:08
Antworten
Nupanick

Wir sind hier sehr angetan von diesem "Diät-Eintopf". Wg. Fastenzeit haben wir das Fleisch heute durch Räuchertofu ersetzt und auch diese Version kann ich schwer empfehlen. Einfach lecker!

02.04.2019 12:58
Antworten
Zilly1965

Sehr leckeres Rezept. ich habe allerdings keine gekörnte Brühe verwendet hatte ja eine super Fleischbrühe:-). Ist im Kochbuch gespeichert.

13.04.2018 14:25
Antworten
KochMaus667

Hallo Herzschlag, die Bohnensuppe gab es heute bei uns und sie ist richtig lecker! Ich habe 300 g weiße Bohnen gestern Abend in Wasser eingeweicht (wir mögen die aus der Dose nicht so gerne) und statt Tomaten habe ich 100 g Tomatenmark eingerührt und 1TL Paprika rosenscharf. Das Rindfleisch habe ich auch weggelassen und zum servieren kam noch ein Klacks saure Sahne darauf. Für meinen Mann gab es noch 1 Heißwürstchen. Danke für die Anregung. Diese Suppe gibt es bei uns jetzt öfter. LG Jutta

22.09.2017 18:31
Antworten
JuHoHi

Wenn man das Fleisch in kochendes Wasser gibt, kann man auch keine Brühe daraus bekommen,weil sich dann die Poren vom Fleisch sofort schließen. Man muss Fleisch für eine Suppe, wenn man eine kräftige Grundlage haben will, grundsätzlich in kaltem Wasser aufsetzen, dann bekommt man auch von einem mageren Stück Fleisch eine kräftige Brühe.

14.10.2008 11:31
Antworten
Herzschlag

@Hal_Jam genau, es kommt nicht mehr Flüssigkeit an die Suppe @Laby Gute Frage. Ich mag halt gekörnte Brühe und finde, dass die Fleischbrühe meist nicht so stark ist. Ich nehme immer sehr mageres Fleisch, vielleicht ist sie bei durchwachsenem Fleisch intensiver im Geschmack? lg mina

14.10.2008 09:49
Antworten
Laby

Warum nimmt man denn gekörnte Gemüsebrühe, wenn man vom Rindfleisch eine echte Fleischbrühe hat??

14.10.2008 09:36
Antworten
Hal_Jam

Verstehe ich das richtig: Ausser dem Schuss Wasser, den Bohnen und den Tomaten kommt keine Flüssigkeit an die Suppe?

14.10.2008 09:31
Antworten
reuabxam

1/2 Pck Schinken = wieviel Gramm ? LG Xam

14.10.2008 09:06
Antworten