Bewertung
(6) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.04.2008
gespeichert: 130 (2)*
gedruckt: 1.675 (8)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.01.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 kg Kartoffel(n), mehlig kochende
2 Stange/n Porree
4 m.-große Möhre(n)
100 g Knollensellerie
1 Bund Petersilie, glatte
  Salz und Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte oder 1 Brühwürfel
1 Glas Gewürzgurke(n)
  Wasser
 evtl. Speck, gewürfelt, ausgelassen
 evtl. Maggi
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Gemüse waschen, schälen und ebenfalls klein schneiden.

Alles in einen großen Topf geben (das Gemüse sollte nur knapp mit Wasser bedeckt sein, sonst wird die Suppe zu dünn) und ca. 30 bis 45 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Pfeffer und der gekörnten Gemüsebrühe (bzw. mit dem Brühwürfel) abschmecken.

Das Ganze mit einem Kartoffelstampfer stampfen (Vorsicht: kann spritzen) und anschließend mit einem Pürierstab so lange bearbeiten, bis die Suppe eine sämige Konsistenz hat. Wem die Suppe zu "breiig" ist, der sollte noch ein wenig Wasser hinzugeben.

Zum Schluss die Kartoffelsuppe in Suppentassen anrichten und mit Petersilie garnieren. Wer mag, kann noch etwas Maggi hinzugeben oder was auch hervorragend schmeckt: in Würfel geschnittene saure Gurken, die man einfach nur unter die Suppe heben braucht.

Es schmeckt auch hervorragend, wenn man vor dem Pürieren der Suppe, noch ein paar ausgelassene Speckwürfel (fetter Speck) hinzufügt. Die Suppe ist dann jedoch nicht mehr so kalorienarm!