Bhatura - Indisches Luftballonbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 28.04.2008 2104 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl (Linsenmehl)
2 EL Öl (Erdnussöl)
2 EL Joghurt
10 g Trockenhefe
1 Prise(n) Salz
200 ml Wasser, lauwarmes
Fett zum Frittieren

Nährwerte pro Portion

kcal
2104
Eiweiß
54,89 g
Fett
45,23 g
Kohlenhydr.
360,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Das Mehl mit dem Öl, Joghurt, Hefe, Salz und 200 ml lauwarmem Wasser zu einem Teig vermengen. An einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.

Den Teig in 10 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln ausrollen. In einer Pfanne im heißen Fett frittieren, bis sie goldbraun sind. Das dauert ca. 1/2 Minute pro Seite. Dabei mehrmals wenden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

miriamle

sollte der teig während der 1 stunde richtig aufgehen??

19.01.2018 13:47
Antworten
Clausi12

Wieviel Öl brauche ich? Ungefähr?

17.03.2017 16:25
Antworten
ByteOfTheFox

Hat es jemand inzwischen getestet?

20.01.2017 17:01
Antworten
flower-rlp

da ich keine Fritöse habe, wollte ich fragen, ob ich es auch ohne fritieren backen kann, wegen dem hohen fettgehalt muss ich aufpassen... muss ja nicht mit luft aufgeblasen sein, mir kommt es auf den low-carb-Teig drauf an.

03.04.2016 09:24
Antworten
Causs

Hallo! Danke für das Rezept! Ich habe es nun Bereitschaft dritte Mal zubereitet. Eine tolle Ergänzung zu DIV. Dal- Gerichten! Leider habe ich kein Linsenmehl oder Kichererbsenmehl mehr Zuhause gehabt, daher habe ich es mit Dinkelmehl und Reismehl zubereitet ( gem.) Schmeckt genauso gut. Ich Backe die Fladen immer in Ghee aus. Sehr lecker. Danke für das Rezept!

17.05.2013 13:28
Antworten
filipendulina

Mmmm lecker Habe heute zum ersten Mal Bhatura gemacht. Sie sind zwar nicht vorschrifsmäßig wie ein Ballon aufgegangen, sondern mit mehreren "Lufthölen", waren aber trotzdem sehr lecker. Da muss ich wohl noch etwas üben, lade aber mal ein Foto hoch, da es sonst noch keins gibt.

10.03.2012 21:55
Antworten
SinSanSan

Ich hatte lange nach solch einem Rezept gesucht und war um so glücklicher, dass ich es hier fand. Anstatt des Linsenmehls verwende ich ganz normales Weizenmehl. Gelingt jedesmal prima und meine Familie liebt es. Selbst die kinder sind jetzt begeistert von der Küche Indiens. Zu einem indischen Menue gehört dieses Brot einfach dazu. Vielen Dank fürs Rezept. SanSan

12.08.2010 13:53
Antworten
beage77

was ist denn linsenmehl und wo bekommt man das ? danke schon mal für die antwort gruß birgit

16.12.2009 20:39
Antworten
bipol

Hallo, ich habe dieses Brot schon oft ausprobiert. Meistens gelingt es gut. Ich mache aber einen knappen Teelöfel Salz in den Teig und würze zusätzlich mit einer guten Priese Kreuzkümmel. LG. Bipol

02.04.2009 23:03
Antworten
levipaloma

Habe mich gestern auch mal mit diesen besonderen Broten vertraut gemacht. Schmecken super lecker! Schmecken auch lecker mit Banane gefüllt und dann frittiert.

30.01.2009 10:45
Antworten