Rahmspinat - Lasagne


Rezept speichern  Speichern

schnelles Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.64
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.04.2008 493 kcal



Zutaten

für
600 g Rahmspinat, TK
1 Knoblauchzehe(n)
300 g Quark, Magerstufe
125 g süße Sahne
100 g Parmesan, frisch geriebener
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Muskat
Lasagneplatte(n) nach Bedarf (ca. 12 Stk.)

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
28,19 g
Fett
39,34 g
Kohlenhydr.
6,60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Spinat auftauen lassen. Knoblauch schälen und fein hacken.

Den Quark mit der Sahne, dem Knoblauch, 60 g Parmesan und den Eiern glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Backofen auf 200° vorheizen. Eine eckige Form ausfetten.

Einige Löffel Spinat auf dem Boden der Form verteilen. Mit Lasagneblättern bedecken. Diese mit der Quarksauce bestreichen. Weiter Spinat, Lasagne und Quarksauce einschichten, bis alle Zutaten verbraucht sind. Mit Spinat abschließen. Den restlichen Parmesan oben darauf streuen.

Im Ofen bei 200°, (Umluft 180°) 35 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, sehr lecker, hab auch Feta Käse mit verwertet. Lg Ute

28.04.2017 07:14
Antworten
SanaDelm

Hallo, leider kann ich die Begeisterung nicht verstehen. Durch den Quark wurde es leicht sauer, von der Menge her war es auch viel mehr als Spinat und ich hatte schon ein 800g Paket. Der Knoblauch passte meiner Meinung nach gar dazu. Schade, hatte mir mehr erhofft. Den anderen trotzdem einen guten Appetit!

08.03.2017 19:05
Antworten
Akelei80

*****-Punkte. Wir sind begeistert. Ich habe noch 2 kleine Zwiebeln angebraten. Ohne die Zwiebeln hätte es bestimmt auch gut geschmeckt. Und 2x 450g-TK-Rahmspinat verwendet. Die Lasagne kann man sehr gut vorbereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann bei 200°C, 60-75 Minuten backen.

20.11.2016 15:55
Antworten
lindy_26

Hallo kroky! Das ist meine erste selbstgemachte Lasagne und wirklich superlecker! Ich werde sie demnächst noch in anderen Varianten kochen. Das Rezept ist ja sehr variabel. Vielen Dank dafür! LG Lindy

17.07.2014 20:36
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Hab noch 2 Schalotten zugegeben, sonst alles genau nach Rezept. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

19.09.2013 14:25
Antworten
Andrea1802

Sehr lecker! Hab den Quark mit creme fraiche light ausgetauscht und statt parmesan feta genommen. Ein tolles vegetarisches Essen- Das gibt's bald wieder!

05.08.2013 17:34
Antworten
gabipan

Habe das Rezept vor 2 Wochen ausprobiert und es ist *****-wert! Habe den Spinat (mache ich immer so) noch mit Knoblauch, Muskat u. Pfeffer nachgewürzt. Da ich nur 75g Parmesan hatte, habe ich diesen in die Quarkmasse gegeben und oben darauf ca 50g ger. Gouda gestreut. Auf einer Seite der Lasagne habe ich für meinen Sohn noch ca. 4 Sch. mageren Schinkenspeck (kl. geschnitten) auf den Spinat gestreut. Da ich mir Spinat oben mit Käse überbacken nicht vorstellen konnte, habe ich als oberste Schicht Quarkmasse genommen (deshalb habe ich ein wenig mehr davon angerührt).

17.03.2009 14:13
Antworten
DnBTraxxx4Life

Kleiner Tipp: Ich hab das Ganze mal mit Hackfleisch und Rahmspinat gemacht, sehr lecker und absolut zu empfehlen!

11.01.2009 22:16
Antworten
wildeguddi

Das Rezept kenne ich, das ist super! Man kann die Lasagne auch vorbereitet im Kühlschrank stehen lassen. Die Sosse erhält zusätzlich Pfiff, wenn man sie mit Knoblauch würzt! Oder auch mit Feta, passt auch sehr gut! LG wildeguddi

29.10.2008 11:04
Antworten