Asien
einfach
Fingerfood
Fisch
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Japan
kalorienarm
kalt
Party
Reis
Schnell
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurken - Sushi

warm oder kalt ein Genuss

Durchschnittliche Bewertung: 3.72
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.04.2008 80 kcal



Zutaten

für
1 Salatgurke(n) (eine möglichst gerade)
75 g Reis (Sushi- oder Milchreis)
2 EL Essig (Reisessig)
½ TL Salz
n. B. Wasabipaste oder Meerrettich
100 g Lachs, geräucherter
15 g Kaviar
Kresse
Zucker
200 ml Wasser, gesalzenes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Reis immer wieder so lang kalt waschen, bis das Wasser weitestgehend klar bleibt. Dann in 150 ml - 200 ml Salzwasser einmal aufkochen lassen, anschließend bei geringer Hitze mit geschlossenem Deckel in etwa 10-15 Minuten gar kochen.

Den warmen Reis mit Reisessig, Salz und Zucker würzen und abkühlen lassen. Für warmes Sushi den Reis ohne auskühlen zu lassen sofort verwenden.

Die Salatgurke waschen und schälen. Der Länge nach halbieren und das Kerngehäuse mit einem Teelöffel herauskratzen. Die Innenseite der Gurke mit Wasabipaste oder Meerrettich bestreichen, dann den Reis in die Gurkenhälften geben. Alles in etwa 2-3 cm große Rauten schneiden. Auf jedes Teil ein wenig Räucherlachs oder je eine Messerspitze Kaviar geben und mit Kresse garniert servieren.

Zum Dippen nach Belieben Sojasauce und zusätzliche Wasabipaste oder Meerrettich bereitstellen.

Sehr gut als leichtes Mittagessen, Vorspeise oder Partysnack geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, tolle Idee, einfach zu machen. Gibt's wieder, besten Dank!

15.03.2017 12:00
Antworten
Mareilech

Fand die Idee mit den Gurken klasse, wir mögen allerdings leinen Fisch. Hab stattdessen Pute in Streifen gebraten und auf den Reis gelegt. Statt des Kaviars einen tupfen Thai-Soße - ein Partysnack, der super ankam!

11.02.2016 22:53
Antworten
Garance

Erfreulich unkompliziert in der Herstellung, optisch attraktiv und lecker. Der Reis verträgt meiner Meinung nach ein bisschen mehr Würze als angegeben. Bei der zweiten Gurkenhälfte habe ich denn auch noch auf den Reis etwas Meerrettich gegeben, nicht nur drunter. Waren fix weg, die Dinger, und ich kann euch sagen, es war ein seeeeehr großes Büffet, nach einem Chorkonzert :-)

17.12.2012 19:07
Antworten
Tinkerbell1987

Das wird auf jeden Fall ausprobiert.

28.06.2012 11:38
Antworten
CarolinReiser

Muss man wenn man den Milchreis benutz ihn normal in wasser kochen ??? und kann man zum würzen auch currypaste benutzen ? Bitte um schnelle antwort Vielen dank im Voraus!!

30.12.2011 18:57
Antworten
NoProblem

Hi ein raffiniertes Rezept und lecker.

27.12.2009 17:18
Antworten
Rosine

Für Gurkenfans wie mich ganz klasse. Danke für die Idee.

08.07.2009 20:04
Antworten
madeinfiji.com

Hab ich gerade macht war echt super...

27.06.2008 06:26
Antworten
Jamie_Oxxx

Schön, dass dir das Rezept gefallen hat Burgy.

18.06.2008 10:14
Antworten
ritel

Hallöchen! Danke für die tolle Rezeptidee. Das war die I-Punkt auf meinem Fischbüfett. Lecker, lecker, lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!! LG Burgy

17.06.2008 16:25
Antworten