Braten
Ei
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lenchen - Essen mit Makkaroni, Bratkartoffeln und Spiegelei

rustikales, leckeres Essen

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 25.04.2008 640 kcal



Zutaten

für
500 g Makkaroni
1 ½ kg Kartoffel(n)
8 Ei(er)
2 große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Butterschmalz

Nährwerte pro Portion

kcal
640
Eiweiß
28,42 g
Fett
24,80 g
Kohlenhydr.
73,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in breite Stifte schneiden! Reichlich Butterschmalz in eine große Pfanne geben und die geschälten und klein geschnittenen Zwiebeln kurz anschwitzen. Danach die gestiftelten Kartoffeln dazugeben. Kräftig salzen, ein bisschen pfeffern und unter häufigem Wenden braten. Zwischendurch nochmal ein bisschen nachwürzen (nach Geschmack).

Nachdem die Bratkartoffeln 15 - 20 Min. gebraten haben, bitte die Makkaroni zum Kochen aufsetzen! Die Bratkartoffeln müssen etwa 30 - 40 Minuten braten. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit die 8 Eier in eine extra Pfanne "hauen", um Spiegeleier zu braten. Dabei wäre es schön, wenn die Eigelbe heil bleiben würden und nicht in der Pfanne zerlaufen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn alles fertig ist, die Makkaroni auf die Teller verteilen, davor dann die Bratkartoffeln schichten. Der Clou sind die Spiegeleier. Sie werden UMGEDREHT auf die Makkaroni gelegt, damit das Eigelb über die Makkaroni laufen kann. Wer mag, reicht noch Gurkensalat dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babydjango

Das freut mich :-) ! Am besten schmeckt es, wenn man es schafft, dass das Eigelb noch flüssig ist und über die Makkaroni auf dem Teller laufen kann.

10.05.2018 11:25
Antworten
mause1991

Kenne das von meiner Mutter, sie hat es ab und zu gemacht, meins war es nicht aber heute geht es. Meinem Sohn hat es aber gemundet und nachschlag genommen. Danke

09.05.2018 18:51
Antworten
babydjango

Das freut mich :-) ! Anscheinend trauen sich andere da nicht ran!

08.07.2017 20:29
Antworten
movostu

Hat mir sehr gut geschmeckt. Gruß movostu

08.07.2017 19:21
Antworten
babydjango

Dankeschön :-) !

10.05.2018 11:26
Antworten
Chefkoch_Heidi

Die Portionsangabe wurde korrigiert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

09.07.2017 09:48
Antworten
babydjango

Wie ich sehe, steht oben leider für 6 Personen! es muß heissen für 4 Personen! Nichts für ungut! LG babydjango

07.05.2008 13:46
Antworten