Gemüse
Hauptspeise
Rind
Sommer
USA oder Kanada
Schwein
Braten
Kartoffeln
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Steakhauspfanne

auch Westernpfanne genannt

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 53 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.04.2008



Zutaten

für
200 g Bohnen, frische grüne
1 Dose Kidneybohnen oder weiße Bohnen
1 große Paprikaschote(n), rot
1 kl. Dose/n Maiskörner
1 kl. Glas Maiskölbchen, süßsauer eingelegte
400 g Kartoffel(n), mit Schale
Öl (Sonnenblumenöl)
300 g Hackfleisch, Rind oder Schwein, nach Belieben
1 Ei(er)
3 EL Paniermehl, gehäuft
1 EL Honig
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Currypulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln gut waschen und sauber bürsten. Um sie mit der Schale zu essen, eignen sich am besten neue Kartoffeln oder Drillinge. Dann, je nach Größe, entweder etwa anderthalb Zentimeter große Würfel schneiden oder, bei kleinen Kartoffeln, in Kartoffelecken. In einer ausreichend großen Schüssel eine Marinade herstellen aus 1 EL Sonnenblumenöl 1 gestr. TL Currypulver, 1 gestr. TL Salz und 1/2 gestr. TL Paprikapulver. Die geschnittenen Kartoffeln in einem Handtuch gut trocknen, und in die Marinade geben. Mit den Händen ordentlich durchmengen, dass die Kartoffeln rundherum mit der Marinade bedeckt sind. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausbreiten und in etwa 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen, bis sie gar sind.

In der Zwischenzeit 200 g (eine ordentliche Handvoll) grüne Gartenbohnen putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten in Salzwasser kochen. Danach mit kaltem Wasser abschrecken.

Das Hackfleisch mit 1 Ei und dem Paniermehl vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Honig würzen. Aus dem Teig kleine Hacksteaks von 3-4 cm Durchmesser formen und diese in wenig Öl in einer Pfanne braten. Vorsicht: durch den Honig verbrennt das Hackfleisch schnell, deswegen nur mittlere Hitze verwenden und die Steaks häufiger umdrehen.

In der Zwischenzeit die Paprikaschote in mundgerechte Stücke schneiden. Eine große Pfanne mit ein wenig Öl benetzen, die Paprikastücke darin wenige Minuten knackig anbraten und mit etwas Salz würzen. Auf mittlere Hitze herunterschalten, die Hackbällchen dazu geben, sowie die blanchierten grünen Bohnen. Maiskörner und Maiskölbchen abtropfen lassen, die Maiskölbchen gut waschen, quer halbieren und beides in die Pfanne geben. Die Kartoffeln ebenfalls in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Curry und ggfs. noch etwas Honig abschmecken. Zuletzt die Kidney-Bohnen abtropfen lassen, behutsam unterrühren und rasch heiß werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Coockie21

uns hat es leider nicht so zugesagt.viel zu trocken...irgendwas hat gefehlt.aber gut das jeder einen anderen Geschmack hat.

20.08.2019 14:53
Antworten
sunnjy

Es ist eigentlich durch die Feuchtigkeit der Gemüse und den Honig genau richtig. Gfs hilft noch etwas Honig - oder ein guter Ketchup zum Dippen.

13.11.2019 08:13
Antworten
sunnjy

Danke für die vielen tollen Kommentare. Das macht direkt Lust drauf, die Westernpfanne selbst mal wieder zu kochen :-)

19.08.2019 07:48
Antworten
sabinelemke

Es gab die Pfanne gestern Abend, da vom Vortag noch so viele Hackbällchen übrig waren. dadurch waren sie nicht ganz nach Rezept. Aber insgesamt war das Ergebnis total lecker. Gibt es garantiert wieder.

18.08.2019 11:08
Antworten
Frankenkatze

Sehr lecker. Und den vorhergehenden Kommentaren, da Rezept sei so aufwendig, kann ich mich wirklich nicht anscHließen. Das Rezept ist meines Erachtens nach weder besonders Arbeits- noch Zeitaufwendig. Ganz normal, wenn man mit frischen Zutaten kocht.

04.08.2019 15:55
Antworten
tinerle67

Danke!! Ein tolles Essen. Hab meiner Schwiegermutter eine Portion gebracht, weil sie am Auge operiert wurde und nicht kochen konnte. War begeistert und wird es auch nachkochen. LG tinerle67

09.08.2011 08:34
Antworten
Nela67

Servus, die Steakhauspfanne ging weg wie nix............sehr lecker. Weißblaue Grüße, Nela67

29.05.2010 10:14
Antworten
Studigourmet

Der Hammer! Das mit dem Honig zum Hackfleisch konnte ich mir erst nur schwer vorstellen, aber genau das war der "Western"-Touch, der bei meinen bisherigen Versuchen gefehlt hat... Mit ein bißchen frischem Chili in Hackflisch und kleingeschnippelt mit in die Pfanne... EIN TRAUM!!! Vielen Dank für dieses tolle Rezept, das wird es ab jetzt regelmäßig geben!

31.01.2010 18:34
Antworten
sunnjy

Chili im Hack stelle ich mir auch super vor, werde ich das nächste Mal ausprobieren :-) Da GUTE Barbeque-Soßen auch mit Cola angerührt werden, kam ich auf Honig für die Hacksteaks - Zucker wollte ich nicht reintun. Kann mir auch gut Ahornsirup vorstellen... Sunnjy

09.02.2010 20:58
Antworten
italialady

Hallo sunnjy, habe deine Pfanne letzte Woche gemacht. Sie war sehr lecker. Die kleinen Hacksteaks haben meine 2 Kids sofort verputzt, so daß ich und mein Göga das Gemüse essen mußten. Kommentar meiner Kinder war, daß ich dies öffers machen sollte. DAnke für dieses Rezept Italialady

11.03.2009 10:16
Antworten