Backen
Frucht
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


'Besser als Sex' - Kuchen

Better than Sex (genau wie der Film)

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 25.04.2008



Zutaten

für
125 g Butter
125 g Zucker
2 Ei(er)
250 g Mehl, Type 405
Kakaopulver oder Schokostreusel, nach Belieben
½ Pck. Backpulver
125 ml Milch, mit Kakao mehr
1 kl. Dose/n Ananasscheibe(n)
100 g Zucker, nach Geschmack
2 Banane(n)
1 kl. Dose/n Aprikose(n) in Hälften
1 Pck. Tortenguss, klar
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Pck. Vanillinzucker
½ Liter Milch, 3,5 %
1 Becher Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
Nüsse, gehackte, Schokoraspel oder essbare Blüten für die Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 45 Minuten
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach zufügen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch dazugeben. Der Teig muss zäh reißend vom Löffel fallen. Ein Blech mit Backpapier auslegen, eine eckige Form außen herum setzen, den Teig einfüllen und glatt streichen.

Bei 180 °C Ober- /Unterhitze 30 - 45 Minuten backen. Den Boden abkühlen lassen, die eckige Form dabei dran lassen.

Die Ananas klein schneiden, mit Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und auf den Tortenboden legen. Die Aprikosen abgießen und auf den Tortenboden legen. Den Tortenguss nach Anweisung mit etwas Wasser anrühren, zur Ananas geben und zügig auf dem Obst verteilen.

Nach Packungsanweisung einen ziemlich dicken Pudding kochen. Eventuell noch mit Stärke andicken. Sofort auf den Obstbelag geben. Mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abdecken, damit es keine Haut gibt. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und auf den komplett erkalteten Pudding streichen. Kalt stellen, am besten über Nacht.

Kann beliebig mit Nüssen, Schokoraspel oder essbaren Blüten dekoriert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vickyalexa

Hallo, hab den Kuchen auch gemacht, hört sich lecker an da ich Obst im Kuchen sehr gern mag, dann noch mit Sahne und Vanillepudding, okay die Sahne hätte etwas mehr sein können, nächstes Mal schlag ich weiß ich Bescheid, die Aprikosen hab ich durch Pfirsiche ersetzen müssen, passt aber genauso, nun steht er bei 0 Grad auf dem Balkon und ich freu mich schon auf morgen... ;-) lg alExa

07.03.2016 22:16
Antworten
GourmetKathi

Der Kuchen wird seinem Namen gerecht ;-))) 5 Sterne! Ich habe den Tortenguss mit dem Saft aus der Ananasdose und der Mandarinendose angerührt und dafür den Zucker weggelassen. Bestrichen habe ich den Kuchen mit 125 ml Creme fine. Hat uns wirklich super geschmeckt! GlG Kathi

01.02.2016 21:35
Antworten
Yessika

Hatte ich mal gebacken an nem Geburtstag. Kam bei jedem super an :) Lecker!

19.02.2014 14:45
Antworten
Celebrodwen

Liebe lotte 34, oben im Rezept siehst du die Mengenangaben. Der erste Abschnitt der Beschreibung ist für den Boden. Den Pudding machst du nach Packungsanleitung, da jede Firma ein bisschen ein anderes Rezept hat. Gruss Celebrodwen

25.09.2013 21:40
Antworten
lotte34

Hallo Celebrodwen, vielen Dank für die frühen Antworten :). Sie haben mir sehr weitergeholfen. LG, lotte34

26.09.2013 14:50
Antworten
Sharona70

Hallo, bei der Ananas bleibt doch sicher der Saft dabei? Muss man unbedingt diese eckige Form nehmen oder geht es auch einfach so im Backblech? Ach, ich glaube ich probiere es aus ;-) Gruss Sharona

16.05.2008 15:42
Antworten
Celebrodwen

Mhh...schon ne Weile her das ich den gemacht habe! :-) Ja klar, Saft bleibt mit dabei! Sonst wirds ja ziemlich pampig! Kann sein, dass dir der Rührteig abhaut, wenn du keine Begrenzung aussen rum hast! Aber am besten, einfach versuchen! :-)

16.05.2008 23:07
Antworten
Sharona70

Hallo, habe ihn also am Samstag ausprobiert. "Abgehauen" ist der Kuchen mir nicht, aber insgesamt war das Blech zu groß für die Zutaten. Die reichten demnach nicht aus, mußte z. B. 2 Becher Sahne nehmen, Pudding auch mehr. Beim Boden muss ich nochmal schauen, ob ich ihn besser hinbekomme, war noch nicht so mein Geschmack ;-) Aber ansonsten kam er gut an und der Name war der Lacher ;-) Vielen Dank für das Rezept. Ich werde ihn bald mal wieder backen, dann aber in einer runden Form. Gruss Sharona

18.05.2008 20:20
Antworten
Samra24

Hallo welche groesse hat dein Blech? Ich wuerde den Kuchen gerne ausprobieren aber bin mir nicht sicher welches Kuchenblech ich nehmen muss??? Gruesse

29.04.2008 10:28
Antworten
Celebrodwen

Hey, die ganz normale Backofengröße - die Standarddinger die mitgeliefert werden. Du kannst auch nur das halbe Blech nehmen, dann wird der Kuchen etwas höher (logischerweise)! :-)

29.04.2008 12:48
Antworten