Bratwurst im Wirsing - und Blätterteigmantel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.04.2008



Zutaten

für
1 Pkt. Bratwurst (ca. 6 Stck., Zimmertemperatur )
1 Pkt. Blätterteig
1 Wirsing, frischer
evtl. Senf, scharfer, bei Bedarf
n. B. Eigelb (ca. 5 Stück)
n. B. Salz
n. B. Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Bratwürste in leicht simmerndem Wasser je nach Dicke ca. 5-10 Minuten vorgaren (sie dürfen dabei nicht aufplatzen). Anschließend herausholen und zur Seite stellen.

Den Wirsing inzwischen putzen und die großen Blätter abtrennen. In das Wasser nun Salz geben und zum Kochen bringen. Die einzelnen Wirsingblätter darin etwa 30 Sekunden blanchieren, dann herausholen und kalt abschrecken. Die Wirsingblätter gut abtropfen lassen bzw. trocken tupfen und jeweils den dicken Strunk am Blatt herausschneiden.

Die Blätterteigplatten auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Darauf dann jeweils ein Wirsingblatt und dann eine Bratwurst geben. Wer mag, kann die Wurst auch evtl. mit scharfem Senf bestreichen
Nun die Wurst im Wirsing einrollen, dabei verquirltes Eigelb zum Verkleben der Ränder benutzen. Dann weiter im Blätterteig einrollen. Überstehenden Teig dabei abschneiden. Mit einer Gabel die Teigenden zusammendrücken und ein paar kleine Löcher in Teig pieken, damit später der Dampf entweichen kann. Die Wurstpakete auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die fertigen Pakete mit dem restlichen Eigelb bestreichen (gibt eine schöne goldbraune Farbe).

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf der mittleren Schiene ca. 20 bis 30 Min. backen.

Dazu passt Rahmgemüse und Kartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

lucky, das ist vom Wirsing eine Rippe.....ich habe ja einfach mittig aufgeschnitten und fand dann auch das es gut aussah. Bei der anderen Wurst sah es anders aus, ich hatte mich aber für dieses Foto entschieden. LG Anita

16.04.2016 12:10
Antworten
lucky471

Vielen Dank und ein wirklich tolles Foto ! Was ist denn das helle um die Wurst drum? Sieht spannend und sehr gekonnt aus. Viele Grüße

16.04.2016 10:39
Antworten
omaskröte

Hallo, ich kann nur sagen es hat uns sehr gut geschmeckt und wird sicher noch oft gemacht werden. Vielen Dank fürs Rezept. LG Omaskröte

07.04.2016 19:27
Antworten
Nackenbraten

Es wundert mich das das rezept noch nicht kommentiert worden ist gebe 5 * für dieses tolle rezept lg Dieter

27.09.2013 10:35
Antworten