einfach
Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
klar
Resteverwertung
Schnell
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Minestrone

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 06.10.2009



Zutaten

für
10 EL Olivenöl, kalt gepresst
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
200 g Schinken, roher, italienisch, gut durchzogen
2 Liter Wasser
1.500 g Gemüse (Kartoffeln, Kürbis, Karfiol, Brokkoli, Karotten,...)
400 g Bohnen, (Riesen-)
2 kleine Tomate(n)
Basilikum, Oregano, Rosmarin
Meersalz, grobkörnig
Pfeffer, geschrotet
150 g Pasta, klein, für Suppen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Öl in einem großen, weiten Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig werden lassen. Den Schinken dazu geben. Mit dem Wasser auffüllen und eine Stunde ganz leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Gemüse putzen und kleinwürfelig schneiden. Den Schinken herausnehmen und das Gemüse samt Bohnen hinein geben. Die Tomaten blanchieren, vierteln, entkernen und nach ca. 20 min ebenfalls zur Suppe geben. Mindestens 30 weitere min köcheln lassen.
Ca. 8 min vor Schluss Kräuter und Pasta dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maleila

Hallo, als Gemüse habe ich Zucchini, grüne Bohnen und Karotten genommen. Die Riesenbohnen und die Tomaten kamen aus der Dose. Den Schinken habe ich weggelassen, ich wollte es mal in der vegetarischen Variante. Es hat sehr gut geschmeckt und man ist ja mit dem Gemüse wirklich variabel. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße, Maleila

14.01.2011 11:28
Antworten