Festlich
Fleisch
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
Lactose
Low Carb
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feldsalatsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.04.2008 161 kcal



Zutaten

für
250 g Feldsalat
2 Schalotte(n)
2 EL Butter
2 Knoblauchzehe(n)
1 Kartoffel(n), mittelgroß
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Stück(e) Zitrone(n), Schale
1 Lorbeerblatt
½ Liter Brühe
200 g Sahne
1 Prise(n) Zucker
1 Spritzer Zitronensaft
60 g Schinken in Streifchen, knusprig gebraten

Nährwerte pro Portion

kcal
161
Eiweiß
5,15 g
Fett
12,44 g
Kohlenhydr.
6,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Feldsalat gründlich putzen und mehrmals waschen. In reichlich Salzwasser kurz blanchieren und anschließend kalt abschrecken, damit er die Farbe behält. Den Salat grob hacken.

Die Schalotten fein würfeln, in der heißen Butter anbraten, den gehackten Knoblauch hinzufügen und die rohe Kartoffel für die Bindung dazureiben. Mit der Brühe ablöschen. Danach salzen, pfeffern und etwas Muskat hinzufügen. Das Stück Zitronenschale und das Lorbeerblatt dazugeben. Langsam weich kochen, schließlich pürieren, Zitronenschale und Lorbeerblatt vorher entfernen.
Erst kurz vor dem Servieren den Feldsalat hinzufügen, die gesamte Suppe mit dem Mixstab pürieren. Aufkochen lassen, mit Sahne auffüllen, nochmals aufmixen und vor allem sehr gut mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

In Tassen füllen und Streifchen von knusprig gebratenem Schinken oben darauf streuen.

Die Menge reicht für 6 kleine Suppentassen.

Tipp: Die Suppe kann gut vorbereitet werden. Die Suppe soweit fertig stellen und den Salat im Extratopf verwahren. Wenn der Besuch da ist, die Suppe erhitzen, den Salat hinzugeben, pürieren etc. wie oben beschrieben. Wichtig, damit die Suppe die schöne Farbe behält: erst unmittelbar bevor serviert wird, mit Zitronensaft abschmecken, sonst färbt sie sich grau.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Naha09

Suppe ist super gelungen. ich habe sie wie im Tipp beschrieben vorbereitet. super Alternative zum herkömmlichen vorspeisesalat

28.12.2018 08:17
Antworten
Grauzo

Ich muss schauen, dass ich die richtigen Worte finde, um dieses Rezept zu kommentieren. Habe mich exakt an die Angaben gehalten und das Resultat war.. am besten mit "Gülle" zu beschreiben. Es roch nach Kuhdung und schmeckte nach Kuhdung. Mussten wir dann letzten Endes wegkippen, weil es einfach nicht aushaltbar war.

04.06.2017 18:53
Antworten
bucher42

War mal etwas Besonderes. Das Blanchieren braucht es nicht.

13.01.2016 17:59
Antworten
BernhardHeer

Einfaches Rezept mit sehr gutem Ergebnis! Ich habe 2 Kartoffeln genommen, alles entsprechend im Thermomix zubereitet und wie ich gerade feststelle die Zugabe von Zucker und Zitronensaft vergessen. Es war aber trotzdem sehr lecker. Den Hinweise mit dem mehrmaligen Waschen des Feldsalates sollte man besser ernst nehmen:))! Nach zweimaligem Waschen hat es noch ein bisschen geknirscht.

22.01.2012 13:39
Antworten